Siri: Apple sucht nach Entwicklern für Spracherkennung

Die virtuelle Sprachassistentin Siri ist seit iOS 5 zu einem festen Bestandteil des iPhone geworden und hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Jedoch will Apple es dabei nicht belassen, denn etwas verbessern kann man immer und das betrifft aktuell die Erkennung von Wörtern in verschiedenen Sprachen.

In der Apple-eigenen Job-Börse sind neue Stellenanzeigen aufgetaucht, mit denen der US-Konzern sein Team rund um Siri weiter verstärken möchte. Der Fokus liegt dabei im Bereich der Spracherkennung, denn alleine fünf Stellen hat Apple in der Natural Languages Group mit Entwicklern zu besetzen. Das legt den Verdacht nahe, dass Apple die Erkennung von gesprochener Sprache enorm weiterentwickeln will und Chinesisch dabei ganz besonders im Fokus steht. Immerhin ist das eine alles andere als einfache Sprache und schon länger eine Baustelle bei Apple.

Siri goes Mac OS X?

Aber auch eine andere Sache wäre denkbar und das ist das Gerücht, dass Siri offiziell auf die Mac OS X Plattform kommen könnte (zum Beitrag). Die WWDC 2015 könnte dieses Jahr diese große Neuigkeit für das kommende Mac OS X 10.11 ankündigen und die Arbeiten an der Portierung bzw. Anpassung der virtuellen Sprachassistentin läuft schon auf Hochtouren. Aber auch in anderen Bereichen sucht Appel nach neuem Personal.

Unter anderem werden zwei Pattern Recognition Engineers gesucht, welche jeweils ausgewiesene Experten im Bereich der “Entwicklung von modernen Handschriften oder Spracherkennungssoftware” sein müssen. Ein weiterer Hinweis dafür, dass Siri den Weg zu Mac OS X antreten wird? Erhärtet wird diese Vermutung mit der Suche nach einem Developer Tools Engineer, welcher vermutlich die nötigen Programme zur Pflege der Spracherkennung und ähnlichem entwickeln soll, damit Siri künftig einfacher um neue Wörter, Phrasen, Sätze und andere Sprachrelevante Dinge erweitert werden kann. Ist zwar nur eine Vermutung, aber eine durchaus plausible.

Und last but not least sucht Apple noch einen Platform Development Manager, welcher sich womöglich um die Koordination der ganzen Entwicklung kümmern soll, was nicht nur Siri betreffen dürfte.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares