NewsOff Topic

So verwenden Sie ein VPN auf Android – Funktionen und Anwendung

Wer in Zeiten von Regierungsrestriktionen oder firmenbedingter Ausschließung, bestimmte Webseiten besuchen möchte, kommt um einen VPN-Tunnel gar nicht herum. Alles was Ihr zu dem Thema Virtual Private Network lest Ihr jetzt hier:

VPN auf Android – Funktionen

Ein VPN (Virtual Private Network) für Android hat viele verschiedene Funktionen. Die
Hauptaufgabe eines VPNs ist, die Sicherheit und den Datenschutz Ihres Android Gerätes
erheblich zu erhöhen. Dies wird durch den Austausch der IP-Adresse der VPN-Nutzer*innen mit
einer anonymen VPN IP-Adresse erreicht. Zusätzlich ist die VPN-Verbindung oftmals mit einer
militärgerechten Verschlüsselung, wie beispielsweise die AES-256-Verschlüsselung, gesichert.
Die meisten VPNs beinhalten auch Schutzfunktionen wie einen Leak-Schutz, einen Kill Switch
und manchmal sogar Malware- und Ad-Blocker. All diese Merkmale werden Ihr Android Gerät
umfangreich schützen, jegliche Datenleaks verhindern und Sie online unsichtbar machen. Es
wird keinem*keiner Hacker*in mehr gelingen, Ihre Daten einzusehen und Ihr Netzwerk gezielt
zu stören oder Malware einzuschleusen. Auch Websites können dann Ihre Daten nicht mehr
protokollieren und speichern und Ihr ISP (Internetdienstanbieter), der möglicherweise Ihre
Bandbreite drosselt, wird unter der Verwendung eines VPNs dazu nicht mehr in der Lage sein.

Streaming-Fans werden auch begeistert von einem VPN für Android sein. Mit einem VPN kann
der digitale Standort nämlich einfach gewechselt werden. So können geografische
Einschränkungen, so genannte Geoblockierungen, die von Plattformen aus urheberrechtlichen
Gründen auferlegt werden, leicht umgangen werden. Sie können mit einem VPN beispielsweise
auf die US-Netflix-Bibliothek oder TV Tokyo zugreifen, obwohl Sie sich in Europa befinden,
indem sie sich einfach mit einem Server am jeweiligen Standort verbinden. Dasselbe gilt auch
für Websites oder Games, die geografisch eingeschränkt und blockiert sind, mit einem VPN
können Sie sorglos und einfach jegliche Inhalte genießen. Gerade beim Gaming kann diese
Änderung des Standorts auch zu niedrigeren Ping-Werten führen und ermöglicht, in Game-
Lobbys der ganzen Welt zu spielen. Außerdem kann Torrenting mit einem VPN auf Android
risikofrei betrieben werden.

Alle diese hervorragenden Vorteile und Funktionen eines VPNs können Ihr Android Gerät
jedoch auch verlangsamen. Sie können dies verhindern, indem Sie ein VPN wählen, das nur die
modernsten Tunneling-Protokolle, wie zum Beispiel das «next-gen» WireGuard Protokoll,
verwendet und somit eine solide Geschwindigkeit garantiert. Sie sollten auch darauf achten, wo
das VPN-Unternehmen registriert ist, beziehungsweise seinen Sitz hat, denn dieselben
Datenschutzrichtlinien dieses Standorts werden auch für Sie gelten, sobald Sie ein VPN
verwenden. Glücklicherweise stellt VPNpro zahlreiche Bewertungen, Vergleiche und
Anleitungen zur Verfügung, die Ihnen bei der Auswahl eines passenden VPNs sicherlich helfen
werden. Auch bei jeglichen Problemen, Tipps und Tricks mit VPNs, ist die Chance groß, dass
sie dort die passende Lösung finden.

VPN auf Android – Anwendung

Die Verwendung eines VPNs auf Android ist grundsätzlich sehr einfach. Zunächst sollten Sie
ein VPN wählen, das alle Ihre individuellen Bedürfnisse erfüllt und bei dem Preis und Leistung
stimmen. Während für ein solides VPN sicher kein Vermögen bezahlt werden muss, sind auch
die ganz kostenlosen Versionen keine gute Idee. Sie enthalten viele Funktionen nicht und
bergen die Gefahr des Datenverkaufs, da für die kostenlose Nutzung aufgekommen werden
muss. Häufig wird aber auch bei den Premium-Abonnementen eine kostenlose Testversion
oder zumindest eine Geld-zurück-Garantie angeboten, die risikofreies Ausprobieren auf Ihrem
Android Gerät ermöglichen.

Die Kompatibilität eines VPNs mit verschiedenen Geräten und Betriebssystemen ist von
Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Es ist also wichtig, dass Sie als Android Nutzer*in ein
Android kompatibles VPN wählen. Wenn Sie ein für Sie passendes VPN gefunden haben,
müssen Sie nur noch ein Abonnement abschließen. Oftmals werden verschiedene Zeitpläne zu
verschiedenen Preisen angeboten. Laden Sie dann die Anwendung Ihres VPN-Anbieters
herunter und melden Sie sich an. In der App können Sie sich dann mit einem beliebigen VPN-
Server auf der ganzen Welt verbinden und die zahlreichen Funktionen des VPNs verwalten.
Sobald die Verbindung steht, ist Ihr Gerät umfangreich geschützt und alle Ihre online Aktivitäten
unsichtbar.

Eine weitere Option ist, Ihr VPN auf einem Router zu installieren und so Ihr gesamtes
Heimnetzwerk schützen – auch Geräte, auf denen die Verwendung eines VPN normalerweise
nicht möglich ist. Dafür müssen Sie sich Ihre Anmeldedaten notieren und dann in das
Bedienfeld Ihres Routers unter «Netzwerkeinstellungen» eingeben. Sie können den VPN-
Schutz dann auf dem Router aktivieren, was automatisch alle mit dem Heimnetzwerk
verbundenen Geräte mit schützt. Diese Möglichkeit der Router Installation ist insbesondere
dann wichtig, falls Sie das VPN auf einer Spielkonsole oder auch auf Ihrer Android TV Box
verwenden wollen.

Die Installation und Anwendung eines VPNs ist sicherlich nicht jedermanns Sache und kann zu
Schwierigkeiten, Fragen und Problemen führen. Es ist immer vorteilhaft, ein VPN mit einem
verfügbaren Kundendienst zu erwerben, der diese Fragen beantworten und Probleme lösen
kann. Aus Erfahrung bringt ein 24/7 Live-Chat die schnellsten und einfachsten Lösungen. Auch
eine Wissensdatenbank, in der man sich selbst schlau machen kann, ist super.
Kundenberatung mit E-Mails oder so genannten «Tickets» bringt zwar auch solide Lösungen,
dauert aber um einiges länger und ist nichts für dringende Anliegen. Auch bei der Anwendung
und Installation kann ein Besuch bei VPNpro angebracht sein und einige Lösungen und Klarheit
mit sich bringen.

NordVPN – VPN für Privatsphäre
NordVPN – VPN für Privatsphäre
Entwickler: Nord Security
Preis: Kostenlos
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot
  • NordVPN – VPN für Privatsphäre Screenshot

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 12. Meine Freundin nutzt ein iPhone 15, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert