Splitscreen-Modus für iPad wird nicht zur WWDC 2014 gezeigt

Man kann von Android-Tablets und insbesondere Samsung-Geräten halten was man will, aber die Splitscreen-Implementation namens Multi Window ist für den geschäftlichen Einsatz ungemein praktisch und hilfreich. Und genau solch ein Feature wird iOS 8 nachgesagt, was zur WWDC 2014 übermorgen erstmals vorgestellt wird. Allerdings ohne die iPad-Erweiterung.

In einem Tweet schreibt der Redakteur Brian X. Chen der The New York Times, dass Apple zwar wirklich an einer solchen Funktion für das kommende iOS 8 arbeitet, aber nicht so weit sei sie auch schon zu zeigen. Bisher sei diese Art des Multitasking eher ein “Work in progress” und noch lange nicht fertig. Zumindest nicht so weit fortgeschritten, dass der Konzern auf seiner Entwickler-Konferenz einen ersten Ausblick geben kann.

Splitscreen-Modus verschoben

Seit dem ersten iPhone im Jahre 2007 hat Apple konsequent die Eine-App-zur-selben-Zeit-Strategie verfolgt und nur nach und nach mit (sichtbaren) Multitasking-Funktionen ausgestattet. Das Darstellen von zwei Apps zur selben Zeit und die Interaktion mit diesen wäre daher ein richtig großer Paradigmenwechsel für iOS was die User Experience betrifft. Den bisherigen Informationen zufolge wird sich der Splitscreen-Modus für iOS allerdings auf das iPad beschränken und sollte auf dem aktuellen iPad Air debütieren. Das iPad mini Retina wird aufgrund seines kleineren Displays womöglich außen vor bleiben was die Erweiterung für das Multitasking von iOS betrifft.

Die ersten Gerüchte für eine Implementation eines Splitscreen-Modus für das iPad kamen erst Mitte diesen Monats in Umlauf. Schon damals wurden eventuelle Möglichkeiten einer solchen Funktion angesprochen, von denen das einfache Kopieren von Text per Drag and Drop aus dem Safari Browser in eine E-Mail das vermutlich populärste Beispiel sein dürfte.

Ob der Splitscreen-Modus für das iPad nun auf der WWDC 2014 vorgestellt wird oder nicht ist ungewiss. Apple könnte auch gezielt Gerüchte streuen, um den Überraschungsmoment auf seiner Seite zu haben. Fest steht aber, dass iOS 8 für iPhone, iPad (und iPod Touch?) sowie Mac OS X 10.01 Yosemite für die Mac-Rechner vorgestellt wird. Die Keynote von CEO Tim Cook wird live gegen 19 Uhr deutscher Zeit per Livestream im Internet übertragen.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares