Spotify belastet unnötig die PC-Festplatte

SpotifyIm Augenblick beherrscht in der Spotify Community ein Thema die Foren, welches beim streamen der Spotify Musik vom PC oder Notebook, Unmengen von Daten über eure SSD oder HDD schickt. Der Umfang der Daten soll derart unverhältnismäßig sein, dass er sogar zu einem vorzeitigen Defekt eurer Festplatte führen kann.

Starke SSD-Belastung

Das prinzipiell Daten über die Festplatte geschrieben als auch gelesen werden ist prinzipiell auch bei einem Musik-Streaminganbieter wie Spotify nicht ungewöhnlich. Doch immer mehr Nutzer berichten über Datenmengen von bis zu 300 Megabyte pro Song, was keinesfalls im Verhältnis zu einander steht.

Doch es geht allen Anschein noch schlimmer. So gibt es auch Beiträge in denen Spotify Kunden einen Schreibvorgang von einem Gigabyte pro Stunde nachweisen, obwohl die PC App nur im Standby war, ohne nur einen Ton Musik verlauten zu lassen.

Spotify Update

Der schwedische Musik-Streamingdienst hat nun bekannt gegeben, aktuell ein Update der PC-Software auf die Version 10.0.42 auszuliefern, welches das Problem beheben soll. Schon werden erneute Stimmen laut, die zwar eine geringere Schreiblast der Festplatte – beziehungsweise SSD – aufweist, nach wie vor aber nicht im Verhältnis zu dem steht, was die Musikapp wirklich in Anspruch nehmen sollte.

Das Update auf die Version 10.0.42, welches zumindest eine geringe Verbesserung mit sich bringt, wird in Wellen ausgeliefert und lässt sich leider nicht vom PC aus manuell anstoßen.

[Quelle: Golem]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares