Statt Facebook Dislike gibt es den Facebook Emojis-Button

facebook_reactionsErst vor kurzem hatte sich Gründer und CEO Mark Zuckerberg zu einem möglichen „Dislike-Button“ geäußert, damit man auch mit anderen Emotionen für einen Kommentar oder Beitrag reagieren kann. Nun gab Produktchef Chris Cox in einem kleinen Video bekannt, dass Facebook damit begonnen hat in einigen Ländern den „Reactions-Button“ zu testen. Hinter diesem Button befinden sich 6 zur Auswahl stehende „Emojis“ mit Hilfe dessen man in Zukunft seine Gefühle zu einem Beitrag der Öffentlichkeit mitteilen kann.

Facebook Reactions-Button

Große Bedenken hatte Mark Zuckerberg bei der Gründung von Facebook dem „Like-Button“ einen entsprechenden „Dislike-Button“ zur Verfügung zu stellen, weswegen dieser auch einfach bis zum heutigen Tage weg blieb. Doch erst vor kurzem äußerte sich der CEO in einer Fragerunde zu der Problematik, dass man gerade wie bei aktuellen Schicksalsschlägen wie der Flüchtlingskrise, nicht mit einen „Like-Button“ reagieren könne. Also habe man sich nun für die allseits beliebten Smileys beziehungsweise auch Emojis entschieden und eine Auswahl von 6 unterschiedlichen Gefühlen zur Verfügung gestellt.

Today we’re launching a pilot test of Reactions — a more expressive Like button. As you can see, it’s not a “dislike” button, though we hope it addresses the spirit of this request more broadly. We studied which comments and reactions are most commonly and universally expressed across Facebook, then worked to design an experience around them that was elegant and fun. Starting today Ireland and Spain can start loving, wow-ing, or expressing sympathy to posts on Facebook by hovering or long-pressing the Like button wherever they see it. We’ll use the feedback from this to improve the feature and hope to roll it out to everyone soon.

Posted by Chris Cox on Donnerstag, 8. Oktober 2015

Today we’re launching a pilot test of Reactions — a more expressive Like button.

As you can see, it’s not a “dislike” button, though we hope it addresses the spirit of this request more broadly. We studied which comments and reactions are most commonly and universally expressed across Facebook, then worked to design an experience around them that was elegant and fun. Starting today Ireland and Spain can start loving, wow-ing, or expressing sympathy to posts on Facebook by hovering or long-pressing the Like button wherever they see it. We’ll use the feedback from this to improve the feature and hope to roll it out to everyone soon.

Aktuell teste man in Irland und Spanien bei der mobilen Android-Version von Facebook den neuen „Reactions-Button“, hinter dem sich nach lange drücken des „Like-Button“ Liebe, Lachen, Freude, Überraschung, Trauer und Wut zur Auswahl befinden. Einen genauen Zeitpunkt wann der neue Button für alle nutzbar ist, wollte Facebook Chief Product Officer Chris Cox noch nicht bekanntgeben. Man wolle anhand der Rückmeldungen noch die Funktion des „Reactions-Button“ verbessern um ihn dann bald flächendeckend zur Verfügung zu stellen.

[Quelle: Facebook]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

shares