Strahlemann und Söhne: Die Gefahr vom Smartphone!

Nach wie vor gibt es keine wissenschaftlichen Beweise, dass die Strahlung unseres Smartphones – sprich der SAR-Wert- gesundheitsschädlich ist. Wer auf Nummer sicher gehen will, achtet dennoch auf die Werte. Hier die aktuelle Auswertung von Statista, einem deutschen Online-Portal für Statistik.

Der SAR-Wert (spezifische Absorptionsrate) ist ein Maß für die Absorption von elektromagnetischen Feldern in einem Material, das meist zur Erwärmung führt. Je kleiner der SAR-Wert ist, desto geringer wird das Gewebe durch die Strahlung erwärmt. Der empfohlene oberste Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation liegt bei 2,0 W/kg. Moderne Mobiltelefone haben einen Wert zwischen 0,10 und 1,99 W/kg.

Informationen zu den Werten bieten einige Händler wie der Media Markt und das  Bundesamt für Strahlenschutz. Hier können sich Interessierte aus einer Auswahl von knapp 3.400 Ergebnissen, über ihr Modell informieren. Statista hat nun wie folgt eine Grafik von 16 Smartphones angefertigt, welche aktuell die höchste spezifische Absorptionsrate (SAR-Wert) bieten. Unter den Herstellern sind in alphabetischer Reihenfolge Apple, BlackBerry, Google, HTC, Huawei, LG, Motorola, OnePlus, Samsung, Sony, Xiaomi und ZTE.

Smartphones mit höchsten SAR-Wert

Deutlich zu erkennen das die chinesischen Hersteller Xiaomi mit dem Xiaomi Mi A1 und einem Wert von 1,75 Watt/kg und das OnePlus 5T mit 1,66 Watt/kg beim Telefonieren die Negativliste anführen. Der empfohlene Grenzwert ist zwar noch nicht überschritten, doch glücklich machen Besitzer der Smartphones diese Auswertung bestimmt nicht. Zumal die beiden Hersteller es generell nicht so genau mit dem SAR-Wert nehmen, wie Platz Drei, Vier, Sechs, Acht, Dreizehn und Fünfzehn unter Beweis stellen.

Nicht alle chinesischen Smartphones haben hohe SAR-Werte

Das generell chinesische Smartphones hierbei die Führung übernehmen ist jedoch auch nicht der Fall. ZTE beispielsweise befindet sich gemeinsam mit Samsung auffallend häufig auf der Liste mit den geringsten Strahlungswerten.

Hier führt das Samsung Galaxy Note 8 gemeinsam mit dem ZTE Axon Elite mit einem verschwindend geringen SAR-Wert von 0,17 Watt/kg die Liste an. Wer generell auf Nummer sicher gehen will, nutzt eine Freisprecheinrichtung, die im KFZ eh vorgeschrieben ist oder ein Kabel gebundenes Headset zum telefonieren mit dem Smartphone.

[Quelle: Statista1, Statista 2 | via Mobiflip]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares