Surface Phone: Neues Patent für faltbares Display aufgetaucht

Nicht zum ersten Mal tauchen Patentanträge auf, welche eindeutig belegen, dass auch Microsoft an einem faltbaren Display arbeitet, welches mit Sicherheit in dem Surface Phone Verwendung finden wird. Doch bei dem nun in der vergangenen Woche aufgetauchten Patent handelt es sich für die Tablet- und Smartphone-Kombination um ein völlig neuartiges Konzept mit zwei Displays.

An einem Konzept das Smartphone zu einem Tablet, mithilfe eines faltbaren Displays zu verwandeln, arbeiten Hersteller wie Samsung, LG und Lenovo schon länger. Doch während die einen einer Studie mit einem aufroll- oder faltbaren Display nachgehen, hat nun Microsoft einen komplett neuen Ansatz gefunden, der doch einen gewissen Respekt zollt. Vorausgesetzt die Patentskizze welche nun vergangene Woche bei der FPO (FreePatentsOnline) aufgetaucht ist, lässt sich so auch in die Realität umsetzen.

Kommt das Surface Phone mit zwei Displays?

Denn die Zeichnung sieht zwei von einander getrennte Bildschirme vor, was von Natur aus erst einmal eine unschöne Unterbrechung des Gesamtbildes hervorrufen würde. Doch die Idee aus Redmond hat in der Mitte eine Wölbung. Durch die Verwendung eines sogenannten Multi-Layer-Display entsteht durch Licht-Reflektionen für das menschliche Auge eine optische Täuschung, die den Eindruck vermittelt einen großflächigen Bildschirm vor sich zu haben.

Wie so häufig, wenn eine Patentskizze an das Licht der Öffentlichkeit gelangt, ist von der Entstehung der Zeichnung bis hin zum veröffentlichten Patent-Antrag bereits eine gewisse Zeit vergangen. So stammt auch die uns vorliegende Skizze schon aus dem Jahre 2015, auch wenn sie erst vergangene Woche erstmals aufgetaucht ist. Leider bedeutet ein entsprechender Patentantrag nicht gleichzeitig, dass Microsoft diese Technologie final in ein mögliches Surface Phone realisiert.

Letzte Chance

Dennoch – da in der Vergangenheit immer wieder derartige Prototypen, wie zuletzt das “Cplus” Armband von Lenovo (zum Beitrag) auftauchen, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, wann der erste Hersteller ein Produkt mit faltbaren Display in den Handel bringt. Ja, Microsoft will sich laut eigenen Aussagen mit einem Surface Phone noch bis 2018 Zeit lassen. Dennoch sollte Redmond hier nicht den Anschluss verlieren. Eine weitere Pleite in Sachen mobilen Endgeräte wie zuletzt bei den Lumia Windows 10 Mobile Geräten, kann sich selbst der größte Softwarehersteller nicht leisten. Das wäre dann wohl das endgültige Aus für die Microsoft Smartphone-Abteilung.

[Quelle: FreePatentsOnline | via AreaMobile]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 3 ohne T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 7, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares