TapSense bietet erste Werbe-Plattform für die Apple Watch

Obwohl sie noch nicht einmal im Handel zu sehen ist, sorgt die Apple Watch für ein paar interessante Neuigkeiten. Aktuell geht es jedoch weder um Spekulationen zur verbauten Hardware, dem vermutlichen Datum zum Verkaufsstart oder den Preisen. Dieses Mal steht ganz einfach die Werbung auf dem Display im Vordergrund.

Denn das man auch mit einer Uhr noch nach deren Verkauf verdienen kann, will das auf Mobiles Marketing spezialisierte Unternehmen TapSense beweisen. Denn wenn man schon seine Uhr mit zusätzlichen Apps bestücken kann, um deren Funktionsvielfalt zu erweitern, dann könnte man doch auch Werbung auf der Apple Watch am Handgelenk anzeigen. Theoretisch könnten sich sogar schon die ersten Werbekunden registrieren.

Werbung auf der Apple Watch

Denn wie TapSense mitteilt, ist die Plattform an sich schon Bereit für den Einsatz. Selbst an die Integration von Apple Pay haben die Entwickler gedacht, was ja bekanntlich ebenfalls mit der Apple Watch funktionieren wird. Wenn Entwickler von Apps auf diese Möglichkeit zurückgreifen wollen, stehen für Mitglieder der Plattform die passenden Entwicklerwerkzeuge zur Verfügung, um die Funktion für Werbe-Anzeigen in der eigenen App einzubinden. Wer sich nicht selbst um Werbepartner kümmern will, kann diesen Teil der Arbeit darauf spezialisierten Agenturen sowie Gestaltern von Werbekampagnen überlassen, die Bestandteil der TapSense-Plattform sind.

Apple Watch Werbung
So könnte Werbung auf der Apple Watch aussehen (Mockup)

Was die Plattform jedoch von anderen Plattformen für die Apple Watch unterscheidet sind die Möglichkeiten im Bereich der lokalen Angebote. Denn mit dem Zugriff auf das GPS des iPhone können ortsbasierte Werbeanzeigen ausgeliefert werden. Das könnten zum Beispiel Sonderangebote oder Coupons sein, die mit der Integration von Apple Pay direkt auf der Apple Watch eingelöst werden könnten. Mit einfacher Werbung hat das nichts mehr zu tun und könnte der Schlüssel zum Erfolg in der harten Werbe-Branche sein.

Übrigens müssen Entwickler nicht großartig umdenken bei der Implementation der Plattform: TapSense hält sich an die Standards des Apple WatchKit SDK. darauf aufbauend hat TapSense Großes vor, indem der Anbieter seine Plattform zum Standard der Apple Watch Werbung machen will. Mit den interaktiven Elementen und der strikten Einhaltung der Standards von Apple könnte das sogar durchaus klappen.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares