AndroidE-MobilitätNewsOff Topic

Tesla-Erlkönig auf der Autobahn erwischt?

Testet Tesla bereits das von Elon Musk für den 8. August angekündigte „Robotaxi“ auf den kalifornischen Highways? Ein nun veröffentlichtes Foto zeigt zumindest ein Tesla Model Y mit einem speziellem Dachaufbau aus Kameras und Sensoren.

Drei ziemlich spezielle Elektro-Fahrzeuge in der Pipeline

Erst kürzlich hat der Milliardär Elon Musk in einem Investoren-Meeting drei neue „ziemlich spezielle“ Tesla-Fahrzeuge angekündigt. Eines davon wird mit Sicherheit das von Musk für den 8. August angeteaserte „Robotaxi“ sein, dass jetzt vermutlich auf dem Highway 101 in Mountain View „erwischt“ wurde. Jenes autonom fahrende Auto soll auf einer Kombination aus bestehenden und zukünftigen Tesla-Technologien basieren.

Tesla Model Y mit LIDAR-Radarsystem auf dem Dach

Vor Kurzem wurde ein Foto an die Webseite The Verge gesendet, das ein Tesla Model Y zeigt, welches mit einem großen LiDAR-Sensor auf dem Dach ausgestattet ist. Dies könnte darauf hinweisen, dass Musk entweder LiDAR (Light Detection and Ranging) im Model Y testet oder seine bestehenden Kamerasysteme validiert. Da die meisten Model Y nur mit Kameras für die autonome Fahrfunktion „Full Self-Driving Supervised“ (FSD) ausgestattet sind, könnte das kalifornische Unternehmen die FSD-Funktion auf der Hardware des Model Y unter Verwendung von LiDAR-Sensoren erproben.

Es gibt auch Spekulationen, dass Tesla mit dem Model Y lediglich sein kamerabasiertes System verbessern möchte. Diese Annahme wird jedoch durch den kürzlichen Kauf von LiDAR-Sensoren im Wert von über zwei Millionen US-Dollar von Luminar infrage gestellt. Das Model Y gehört zu den Massenmarkt-Elektrofahrzeugen von Tesla und hat sich kürzlich den Titel des meistverkauften Einzelmodells gesichert, indem es den Toyota RAV4 überholte. Laut früheren Leaks und Gerüchten könnte genau diese Plattform auch für Teslas „Robotaxi“ verwendet werden.

Tesla verzichtet nach wie vor auf Radarsensoren

Tesla Model Y ohne LIDAR-Radarsystem

Obwohl Tesla weiterhin auf kamerabasierte autonome Fahrtechnologie setzt, nutzen Wettbewerber wie NIO und Xiaomi LiDAR-Sensoren. Teslas Entscheidung, auf LiDAR zugunsten eines reinen Kamerasystems zu verzichten, hat bereits Kritik hervorgerufen. Musk plant, sein Robotaxi am 8. August 2024 auf dem Robotaxi Day vorzustellen. Es bleibt abzuwarten, wie das kommende autonome Fahrzeug gestaltet sein wird und welche Technologien es letztlich nutzen wird.

[Quelle: The Verge | via NotebookCheck]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 12. Meine Freundin nutzt ein iPhone 15, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert