Touch ID macht Probleme mit iOS 8.3 Update

Zusammen mit dem iPhone 5s führte Apple erstmals den Touch ID genannten Fingerabdruck-Sensor in der Home-Taste des iPhone ein, womit Apple das Thema Sicherheitssperre um einiges komfortabler für den Anwender machte. Mittlerweile gibt es den Sensor auch im iPad mini 3, aber das jüngste Update von iOS macht den Sensor quasi unbrauchbar.

Denn wie in den Support-Foren von Apple immer öfters zu lesen ist, können Besitzer eines iPhone 5s oder neuer mit installiertem iOS 8.3 Update keinerlei Bezahlungen mehr durchführen, welche auf den Touch ID Sensor zur Autorisierung setzen. Das betrifft in erster Linie die Käufe bzw. Downloads im iTunes App Store. Anstelle der Abfrage des Fingerabdrucks erscheint einfach eine Box, in welcher der Nutzer das iCloud Passwort eingeben muss und das bei jedem Versuch.

Touch ID macht Probleme

Was an der Sache besonders unschön ist: Die Abfrage zur Eingabe des iCloud Passwortes erscheint jedes Mal, wenn man etwas kaufen oder herunterladen will und nicht wie sonst üblich, nur bei dem ersten Zugriff. Zwar ist das kein wirklicher Fehler im eigentlichen Sinne, aber unangenehm ist es schon. Immerhin gibt es eine erste Vermutung, was die Fehlfunktion in Verbindung mit Touch ID auslösen könnte und das ist eine der neuen Funktionen von iOS 8.3 selbst.

Nach dem Update kann man unter anderem im iTunes App Store festlegen, dass bei kostenlosen Downloads das iCloud Passwort nicht mehr eingegeben werden muss, was in erster Linie für Geräte ohne Touch ID gedacht ist bzw. für Nutzer, die grundsätzlich auf diese Methode zur Autorisierung von Downloads verzichten. Allerdings scheint sich das eben nun auch auf Geräte auszuwirken, bei denen der Fingerabdruck-Sensor aktiv genutzt wird. Dort scheint eben diese Abfrage den Touch ID Sensor gleich komplett für den iTunes App Store zu deaktivieren.

Laut den ersten Berichten scheint es schon zu reichen, wenn man das iPhone kurzerhand neu startet, um den Sensor zur Autorisierung von Downloads bzw. Käufen wieder nutzen zu können. Sollte dies dennoch fehlschlagen, sollten Nutzer ihre Touch ID Einstellungen überprüfen und gegebenen falls diese Deaktivieren, das iPhone/iPad mini 3 (zum Beitrag) neu starten und wieder aktivieren. Trotzdem wird Apple vermutlich schon bald iOS 8.3.1 zum Download freigeben, um diese Fehler zu beheben.

Auch wenn der Fehler mit iOS 8.3 alles andere als schlimm ist, so erinnert er trotzdem an das Update-Fiasko mit iOS 8.0.1, wo der Fingerabdruck-Sensor gleich komplett abgeschaltet wurde (zum Beitrag). Auch damals reagierte Apple innerhalb kürzester Zeit.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares