Touch to Pay: Apple will ins mobile Bezahlen einsteigen

Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass das kommende Apple-Smartphone – das iPhone 6 – erstmals mit der Nahfunk-Technologie NFC ausgestattet sein wird. Lange hatte sich Apple gegen diese Technologie gewehrt aber angesichts neuer Details zu einem Projekt mit der Bezeichnung “Touch to Pay” könnte weitere Bestätigung für NFC bringen: Mobiles Bezahlen mit Apple.

Erst gestern gab es neue Informationen zum iPhone 6 bzw. dessem Logicboard, auf welchem ein NFC-Chip des niederländischen Unternehmens NXP zu finden ist (zum Beitrag). Zwar taucht ein solcher Chip nicht im Portfolio des Unternehmens auf, aber Apple bezieht immer wieder speziell angepasste Chips von Partner-Unternehmen. Laut einem Bericht von Wired wird besagter NFC-Chip zentraler Bestandteil von Touch to Pay sein und die Bezahl-Plattform für Apple darstellen. Gerüchte zu Plänen für Touch and Pay gibt es schon länger, aber erst jetzt scheint alles für den Start vorbereitet zu sein.

iPhone 6 Geldbörse Touch to Pay

Dabei kommt mit dem Touch ID Sensor eine bereits existierende Sicherheitsfunktion des iPhone zum Einsatz, um die Abwicklung möglichst sicher zu gestalten. Immerhin plant Apple mit iOS 8 den Zugriff auf Touch ID auch Drittentwicklern zu ermöglichen und da würde sich diese Technologie bestens empfehlen. Ähnliches gibt es beispielsweise bei Samsung: Die Modelle Galaxy S5 und Galaxy S5 Mini können mit ihrem Fingerabdruck-Sensor Zahlungen über die PayPal-App autorisieren. Exakt dasselbe dürfte auch bei Touch to Pay implementiert werden.

Das für ein solches Vorhaben die Unterstützung der Kreditinstitute entscheidend ist dürfte jedem klar sein. Daher befindet sich Apple bereits seit längerem in Verhandlung mit den größten Anbietern wie VISA oder MasterCard, von denen zumindest VISA die Zusammenarbeit bereits zugesagt hat. Allerdings werden nicht alle Geschäfte so schnell das NFC-basierende Touch to Pay unterstützen. Laut Informationen der Financial Times (Artikel nur für Abonnenten einsehbar) werden erst nach und nach die Terminals auf NFC umgerüstet, was bis Herbst 2015 andauern soll. Ob das nur US-amerikanische Terminals betrifft oder alle weltweit eingesetzten ist nicht bekannt. Auch PayPal wird einer der Partner sein (zum Beitrag).

So oder so wird das Thema Mobiles Bezahlen per NFC wie von einigen Experten und Analysten vor Jahren angekündigt erst mit Apples Eintritt in den Markt einen großen Zuwachs erfahren (zum Beitrag). Das war in der Vergangenheit schon das eine oder andere Mal so und zeigt, wie wichtig Apple und sein iPhone für den Markt sind. Damit werden übrigens Gerüchte vom Juli bestätigt, die von einem Markteintritt Apples diesen Herbst sprachen (zum Beitrag).

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares