Und es wird doch noch was: RIMs Blackberry Playbook unterstützt Android Apps

Mit dem Playbook wollte der kanadische Smartphone Pionier ein großes Stück des Tablet Kuchens ab haben, doch wie der informierte Leser weiß, ist das nicht aufgegangen. Dazu war die Software noch zu unausgereift, essentielle Anwendungen fehlten oder konnten nur in Verbindung mit einem Blackberry genutzt werden. Auch wurde die Unterstützung für anDROID Apps großmundig verkündet, ohne bisher etwas davon gesehen zu haben. Doch das wird sich bald ändern.

[youtube eAaez_4m9mQ]

So soll ab dem 6. Februar ein Update ausgeliefert werden, was die Firmware des Tablets Playbook auf Version 2.0 anhebt. Wichtigste Neuerung dürfte die native Unterstützung von Android Apps sein, sowie diverse Detailverbesserungen am Betriebssystem selber. Jetzt wurden im offiziellen Blackberry Developers Blog die Anforderungen bekannt gegeben, die für ein einstellen der Android Apps in die Blackberry App World erfüllt werden müssen:

  • Vor dem einreichen der App in die BlackBerry App World müssen alle Wörter mit “Android” aus der App und der Beschreibung entfernt werden
  • Alle Links zum Android Market innerhalb der eigenen App müssen entfernt werden
  • Vor dem einreichen der App in die BlackBerry App World muss als Zielplattform mindestens das BlackBerry PlayBook OS 2.0 angegeben werden
  • Die App muss signiert sein

Wer all diese Anforderungen erfüllt, kann seine Apps nun sowohl für Android als auch Blackberry anbieten. Damit die Apps auch in der Blackberry App World verfügbar sind, liefert RIM eine Anleitung und die notwendigen Tools im Blogeintrag gleich mit, um die Android APK Dateien in das Blackberry BAR Format zu bringen. Weiter wird angekündigt, das die Apps sowohl mit dem Blackberry Playbook OS 2.0 auf QNX-Basis als auch dem kommenden Blackberry OS 10 lauffähig sind.

[Quelle: Blackberry Developers Blog]

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Gedanke zu „Und es wird doch noch was: RIMs Blackberry Playbook unterstützt Android Apps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares