Video von Apples erster öffentlichen Präsentation von 1984 aufgetaucht!

Kein anderer Mensch wird gleichermaßen mit Apple in direkter Verbindung gebracht wie Steve Jobs. Man könnte fast behaupten das Steve Jobs zu Lebzeiten Apple war. Nun feierte das Unternehmen aus Cupertino vor wenigen Tagen das 30-jährige Jubiläum des Apple Mac. Anlässlich dieser Feierlichkeit haben die Kollegen von “Time Techland” unveröffentlichtes Archivmaterial der ersten öffentlichen Präsentation – also der Geburtsstunde einer Apple Keynote – aus dem Jahre 1984 freigegeben. Hier sieht man Steve Jobs auf der Boston Computer Society Veranstaltung den ersten Macintosh Computer vorstellen.

Der erste Macintosh

Wenn Geschichte in Sachen Heimcomputer geschrieben wurde, so ist dieser Tag im Jahre 1984 mit Sicherheit einer der Meilensteine. Vor allem für das 1976 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne in Kalifornien gegründete Unternehmen begann an diesem Tag die Vorreiter Stellung im Bereich der Personal Computer. Mit der Präsentation des ersten preiswerten (2.495 US $) Personal Computer – dem Macintosh – war die Sensation perfekt. Nicht nur Design, Maus und eine grafische Benutzeroberfläche waren ihrer Zeit weit voraus, sondern auch in Sachen technischer Ausstattung war man auf Basis von einer 8 MHz getakteten Motorola 68000 CPU, 128 Kb RAM, 400 Kb Programmspeicher und einem 3,5-Zoll großem Diskettenlaufwerk in Kombination mit einem 9 Zoll großem integrierten Monitor ziemlich weit vorn.

Die Macintosh Präsentation

Bis her gab es von diesem denkwürdigen Ereignis nur kurze Mitschnitte, doch nun hat “Time Techland” zum 30. Geburtstag des Mac die komplette Präsentation in einer Länge von einer Stunde und vierzig Minuten veröffentlicht. Wer sich also dieses Video entgehen lässt, verpasst die Geburtsstunde der Macintosh Generation inklusive virtuellem Schreibtisch, Papierkorb und der Maus als Eingabegerät.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden.
Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares