VoiceOver erhält Auszeichnung des US-Blindenverband

Seinen Geräten hat Apple schon seit längerem die recht nützliche Funktion VoiceOver spendiert, womit Text auf dem Display von iPhone, iPad, MacBook und zuletzt auch der Apple Watch automatisch vorgelesen wird. Die Bemühungen der Apple-Ingenieure auch Sehbehinderte die Nutzung der Geräte zu ermöglichen, haben dem Konzern nun eine Auszeichnung des US-Blindenverbandes eingebracht.

Wie der US-Blindenverband American Foundation for the Blind gestern bekannt gab, habe man Apple als einen der diesjährigen Preisträger des Helen Keller Achievement Award nominiert. Damit werden Unternehmen und Personen geehrt, welche sehbehinderten Menschen durch verschiedenste Innovationen das Leben stark erleichtern. Die VoiceOver Technologie von iOS und Mac OS X wird vor allem dafür geehrt, dass sie die Barrierefreiheit in der IT-Industrie aktiv und entscheidend verbessert werde.

Mehr verstehen dank VoiceOver

Erstmals zum Einsatz kam die innovative Technologie mit Mac OS X 10.4 Tiger, wo VoiceOver bereits sehr gut angenommen wurde. Kurz darauf hielt die Funktion für sehbehinderte Menschen auch im Smartphone-Betriebssystem iOS 3.0 und damit auf dem iPhone Einzug. Zwar braucht es zur erstmaligen Aktivierung Hilfe von einer weiteren Person, aber danach ist die Benutzung von iPhone, iPad und auch einem Mac-Rechner relativ problemlos möglich. Selbst die seit dem 24. April erhältliche Apple Watch ist mit der VoiceOver-Funktion ausgestattet. Aber nicht nur bei der Bedienung der Geräte von Apple ist die Technologie eine große Hilfe für sehbehinderte Personen.

Auch in immer mehr Spielen kommt VoiceOver zum Einsatz, wie TouchArcade anhand des Spiels King of Dragon Pass berichten kann: Laut Entwickler David Dunham würden statistisch gesehen rund 7 Prozent der Spieler mit der aktivierten Sprachausgabe spielen, weswegen für ihn sich der Aufwand bereits gelohnt hat. Seinen Erfahrungen nach sei die Implementation von VoiceOver nicht allzu aufwändig, was etliche Entwickler meistens als Grund für den Verzicht dieser Funktion angeben.

King of Dragon Pass
King of Dragon Pass
Entwickler: A Sharp, LLC
Preis: 10,99 €

Amir Rajan kann die Erfahrungen von Dunham nur bestätigen und merkt an, dass alleine die zahlreichen Dankesbriefe die Implementierung von VoiceOver rechtfertigen würden. So könne die blind Tochter eines nun glücklichen Vaters dasselbe Spiel auf dem iPhone spielen wie ihre Freunde. Übrigens zeigen auch die Auswertungen von Apple, dass die in iOS und Mac OS X integrierten Bedienhilfen sehr gut angenommen werden. Vielleicht ist das ja ein Anreiz für andere Entwickler, ebenfalls auf VoiceOver zu setzen.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares