WebOS ist tot – lang lebe webOS

Wer hätte das erwartet? Das gerade im April 2010 von HP aufgekaufte Palm webOS hatte großes vor und dennoch gab Hewlett-Packard gestern bekannt, aufgrund rückläufiger Umsatzzahlen das Tablet und Smartphonegeschäft mit webOS einzustellen.
Noch Anfang diesen Jahres hatte HP mit dem Tablet HP TouchPad sowie den Smartphones Veer und  Pre3 auf Basis von webOS den Weg für innovative Mitbewerber für iOS, anDROID und WP7 eingeleitet.
Doch Hiobsbotschaften wie das die US amerikanische Elektronik Kette „BestBuy“ von 270.000 georderten TouchPads gerade mal 25.000 verkauft haben, führten wohl zu den von  Léo Apotheker (Vorstandschef ) getroffenen Entschluss, die Notbremse zu ziehen.

Der ehemaligen SAP Chef ging sogar noch weiter. Als momentaner Marktführer im PC Geschäft will man sich auch von diesem Geschäftszweig trennen. Gleichzeitig kauft Hewlett-Packard für knapp 10 Milliarden Dollar den Softwarekonzern Autonomy. Somit tut man es dem ehemaligen PC Giganten IBM gleich der ebenso das Umsatz schwache Geschäft mit Standardcomputern im Jahre 2005 an Lenovo für 1,75 Millarden Dollar verkaufte.

Apple und anDROID wird es freuen, so ist doch ein nicht ganz ungefährlicher Mitbewerber vom Markt verschwunden und hat interessanterweise ein eventuell demnächst zur Verfügung stehendes Patent Portfolio zum Verkauf im Angebot.

 

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

shares