Wegen iOS 8.0.1: Apple erleidet 24 Milliarden US-Dollar Wertverlust

Vorgestern veröffentlichte Apple mit iOS 8.0.1 schneller als üblich das erste kleinere Update für seine iOS-Plattform, welches in erster Linie Fehler ausbügeln sollte. Stattdessen führte es bei Besitzern eines iPhone 6 und iPhone 6 Plus zu neuen und vor allem verhängnisvolleren Fehlern, was der Konzern zumindest jetzt schon an der Börse richtig heftig zu spüren bekommen hat.

Innerhalb kürzester Zeit sackte der Kurs der Apple-Aktie um ganze 4 Prozent ein, was sich zunächst nach nicht gerade viel anhört. Wenn man aber weiß mit wie viel der Konzern an der Börse notiert ist, dann bekommen die 4 Prozent schon wieder ein ganz andere Dimension. Vor dem Debakel mit iOS 8.0.1 (zum Beitrag) lag der Wert einer Aktie von Apple noch bei 102,60 US-Dollar, aber einen Tag später wurde das Papier nur noch mit 97,80 US-Dollar gehandelt. Drückt man es in anderen Zahlen aus, dann hat der Börsenwert von Apple in kürzester Zeit um 24 Milliarden US-Dollar nachgelassen und das ist richtig viel Geld.

Nachwirkungen von iOS 8.0.1

Letztlich sagt aber ein Aktienkurs nichts darüber aus wie gut ein Unternehmen wirklich ist oder dessen Produkte. Der Aktienkurs ist lediglich ein Indiz dafür wie hoch Spekulanten und Investoren ein Unternehmen bewerten und Apple ist nun mal trotz des Fiaskos mit iOS 8.0.1 noch immer ein sehr gutes Unternehmen. Das sieht man alleine daran, dass der Aktienkurs in den letzten sieben Jahren konstant nach oben ging, trotz einer kleiner Rückschläge.

Was jedoch weitaus schlimmer werden könnte als das misslungene iOS 8.0.1 Update ist die Sache mit den verbogenen iPhone 6 Plus Modellen. Bisher haben sich laut offiziellen Angaben des Konzerns nur neun Personen tatsächlich bei Apple gemeldet, die von diesem sehr unschönen Problem betroffen sind. Sollte es sich wirklich um einen Fehler in der Konstruktion des Rahmens handeln, dann könnte diese Geschichte Apple wesentlich teurer zustehen kommen als die Sache mit iOS 8.0.1 und dem börslichen Wertverlust über 24 Milliarden US-Dollar.

Schlimmstenfalls kommen nochmals etliche Milliarden US-Dollar hinzu, die Apple weniger Wert sein könnte an der Börse.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares