WWDC: iPhone 6 aus Versehen bei Beamer-Test abgefilmt!

Kommenden Montag startet im Moscone Center West in San Francisco die diesjährige Word Wide Developers Conference von Apple, kurz WWDC. Auf dieser Konferenz wird Apple erste Einblicke in iOS 8 sowie Mac OS X 10.10 geben und noch das eine oder andere Ass aus dem Ärmel ziehen. Ob auch eine erste Sneak Peek auf iPhone 6 geben wird?

Das könnte man zumindest angesichts eines nun aufgetauchten kurzen Videoclips annehmen, auf dem eben jenes geheimnisumwitterte iPhone 6 zu sehen sein soll. Aufgenommen wurde es unbemerkt scheinbar von einem der dort tätigen Arbeiter, welche die technische Ausrüstung aufbauen und was sonst noch so alles an Dingen wichtig ist für solch eine Großveranstaltung.

iPhone 6 Fake oder nicht, das ist hier die Frage

An der Echtheit des Videos selbst scheiden sich die Geister: Die einen sagen es wäre echt, während die anderen sagen das es gefaked ist. So oder so handelt es sich bei der Aufnahme um einen Testlauf für den Beamer im Saal mit der Bezeichnung Presidio, aus welchem am Montag Abend ab 19 Uhr deutscher Zeit die mit Spannung erwartete Keynote des Apple-CEO Tim Cook übertragen wird. Was an den Aufnahmen jedoch für einen Fake spricht ist die Tatsache, wieso Apple in einem Testlauf die streng geheimen Folien der Präsentation zum iPhone 6 verwenden sollte.

Gerade der Konzern, welcher als Synonym für bis zum letzten Augenblick geheimgehaltene Geheimnisse steht. Ein weiterer Punkt ist der Fakt, dass das iPhone traditionell im Herbst vorgestellt wird. Das man wegen Samsung und dem anhaltenden Erfolg von Android zu einer neuen Strategie gezwungen wird kann man ausschließen. Dafür sind die stetig wachsenden Verkäufe des iPhone einfach ein zu gutes Argument dagegen, auch wenn die Zahlen des Apple-Telefons nicht mit dem Wachstum des Smartphone-Marktes im Allgemeinen mithalten können.

Daher einfach mal abwarten, ob das iPhone 6 tatsächlich am Montag oder im Laufe der Woche zu sehen sein wird. Und was denkt ihr dazu: Ist das iPhone 6 in dem Clip echt oder ein glaubhaft gemachter Fake? Wir tendieren deutlich zu letzterem.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares