Xiaomi Mi 9: Unglaublicher Produktionsfehler aufgetaucht!

Das Xiaomi Mi 9 wurde erst vor wenigen Tagen auch bei uns in Europa offiziell vorgestellt. Erste Kunden haben ihr Exemplar bereits erhalten. Auf dem sozialen Netzwerk ist heute jedoch ein Exemplar aufgetaucht, dass es so eigentlich gar nicht geben dürfte.

 

Das Xiaomi Mi 9 ist das jüngste Flaggschiff des chinesischen Herstellers von Android-Smartphones. Ein 6,4 Zoll großes AMOLED-Display, ein Snapdragon 855 mit 6 GB RAM und 128 GB internen Speicher sowie eine 48-Megapixel-Triple-Kamera sind nur einige Highlights des Smartphones. Doch gerade letztes Detail führte in China zu einer unglaublichen Kuriosität.

Denn der Hauptkamera auf der Rückseite des Xiaomi Mi 9 von der „unglücklichen“ 飞鸿弄晚 fehlt das LED-Blitzlicht. Dieses befindet sich in der Regel direkt unter der vertikal angeordneten Triple-Kamera. Die Kamera-Einheit steht ein wenig aus dem Gehäuse raus, während der LED-Blitz plan mit der restlichen Rückseite ist.

Xiaomi Mi 9 Triple-Kamera

Die Besitzerin der Rarität hat nicht schlecht geschaut als ihr der Produktionsfehler auffiel. Kurzum machte sie zwei Fotos und postete diese auf dem chinesischen Netzwerk Weibo.

Niemand glaubt der Besitzerin des Xiaomi Mi 9

Nachdem die Community – verständlicherweise – von einem mit Photoshop bearbeiten Bild ausgegangen ist, postete sie weitere Fotos und zuletzt ein Video, welches den ultimativen Beweis dieser Ausnahme lieferte. In dem Post wurde auch Xiaomi verlinkt, die auch recht schnell mit einer privaten Nachricht 飞鸿弄晚 antworteten. Sie wurde gebeten das Smartphone in einem ihr nahelegenden Xiaomi-Shop zu tauschen und die Bilder, als auch den Post an sich zu löschen.

Wie sich später herausstellte montierte Xiaomi nicht nur eine falsche Rückseite, unter der war auch gar kein LED-Blitzlicht vorhanden. Bis dato ist unbekannt ob es noch weitere Smartphones mit dieser Kuriosität gibt. Zumindest hat hier die Qualitätskontrolle von Xiaomi ordentlich gepennt.

[Quelle: Gizmochina | via Giga]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares