Xiaomi, Oppo, Honor oder doch Sharp: Wer wird neuer Leica-Partner?

Erst vergangenes Wochenende deutete Bildmaterial von einem Sharp Aquos R6 auf eine Kooperation mit dem deutschen Kamera-Experten Leica hin. Dieses Wochenende hat sich das Gerücht weder bestätigt, noch anderweitig geklärt. Im Gegenteil: Inzwischen stehen auch Xiaomi, Oppo und Honor zur Diskussion als neuer Leica-Partner.

 

Huawei P50 Pro wohl das letzte Leica-Smartphone

Aktuell überschlagen sich die Meldungen in den sozialen Netzwerken wie Twitter und Sina Weibo. Durchaus glaubwürdige Leaker wie Teme wollen in Erfahrung gebracht haben, dass die Kooperation zwischen dem deutschen Kamera-Experten Leica und dem angeschlagenen Smartphone-Hersteller Huawei mit der P50-Serie ein Ende finden wird. Ein solches Gerücht gab es bereits am vergangenen Wochenende, wo Bilder eines Sharp Aquos R6 gezeigt wurden, auf dem eindeutig mit dem bekannten Huawei-Slogan „Co-Engineered with Leica“ geworben wurde. Jenes Smartphone sollte aber ursprünglich bereits vergangene Woche am 10. Mai offiziell präsentiert werden. Ist aber nicht passiert.

Sharp Aquos R6 mit Leica-Logo

Das kann nun alles und nichts bedeuten. Denn ein Release eines solchen Sharp-Smartphones mit großer Kameraoptik und Leica-Partnerschaft ist nach wie vor möglich. Der Informant Teme wollte sich in seinem Tweet nicht festlegen und warf einfach einmal Xiaomi, Honor und Sharp in die optionale Waagschale.

Wer wird neuer Leica-Partner?

Auf Sina Weibo, dem chinesischen sozialen Netzwerk gibt es prominente Unterstützung des ehemaligen Global Oppo Vize-Präsidenten Brain Shen. Er ist ebenfalls der Meinung das die Leica-Geschäftsführung auf der Suche nach einen neuen Smartphone-Hersteller als zukünftigen Kooperationspartner ist. Doch er drückt sich noch deutlich kryptischer aus. In China nicht unüblich Firmen mit Farben zu bezeichnen, welche mit ihrem Logo in Verbindung gebracht werden. Also Grün ist Oppo, Orange Xiaomi, Gelb ist Realme und Samsung Blau. Seiner Meinung nach soll es ein „rot-gelb, grün, blau und lila“ Hersteller sein. Im Klartext, es kann jeder sein.

Alles weg was keine Miete zahlt

Was können wir also festhalten? Huawei hat sich in der Tat von dem Kooperationspartner Leica getrennt. Wann das Trademark nicht mehr länger genutzt werden darf, beziehungsweise der Vertrag ausläuft, ist indes nicht bekannt. Davon wird mit Sicherheit abhängen ob die Huawei P50-Serie noch damit werben darf. Leica hat sich die Kooperation mit Sicherheit gut bezahlen lassen. Doch in schweren Zeiten und international schrumpfenden Verkaufszahlen, spart man eben allen Ecken und Enden.

Wenn es Xiaomi werden würde, wäre das schon echt hart. Erst partizipiert man am meisten von den Huawei-Verlusten durch die US-Sanktionen und dann macht man sich auch noch über die Reste her.

[Quelle: Teme | Sina Weibo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares