Xiaomi Redmi 10X und Redmi 10X Pro: Der Wahnsinn nimmt kein Ende

Es scheint Xiaomi ist nicht mehr zu stoppen. Nachdem gerade erst ein Redmi Note 10 bei der chinesische Zertifizierungsstelle TENAA gesichtet wurde, folgt nun nach einigen Medienberichten das Redmi 10X und Redmi 10X Pro der Xiaomi-Tochter. Technisch scheinen sich die beiden sich an der Mittelklasse zu orientieren. Bieten aber dennoch eine Quad-Kamera, welche optisch stark an die Redmi Note 9-Serie erinnert.

Noch haben wir nur wenige technische Daten zu dem Xiaomi Redmi 10X und Redmi 10X Pro von 91mobiles, sodass sich eine Tabelle noch nicht lohnt. Denn eigentlich wird man als Kunde und auch wir kaum noch Herr der Lage. Das bei der TENAA aufgetauchte Redmi Note 10 dürfte schon ein wenig verwundern, da erst Anfang Mai 2020 das Redmi Note 9 und Redmi Note 9 Pro offiziell vorgestellt wurde. Das wäre selbst für Xiaomi ein wenig viel des Guten. Aber noch ist nichts offiziell. Auch nicht die beiden Redmi 10X-Modelle, die es jeweils in 4G- und 5G-Modelle geben soll.

IPS-Display mit Punch-Hole im Redmi 10X und Redmi 10X Pro

Bis dato ist von einem 6,53 Zoll Punch-Hole-Display (oben links) die Rede, welches eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel bieten soll. Unter der Haube wird ein MediaTek Helio G70 Octa-Core-Prozessor erwartet. Der Chip arbeitet mit vier ARM Cortex-A75-Kernen mit einer maximalen Taktfrequenz von 2 GHz und vier A55-Kernen mit 1,7 GHz. Grafisch wird der Helio 80 von einer Mali-G52 GPU mit maximalen 820 MHz unterstützt. Für den schnellen LTE-5G-Support braucht es aber einen anderen SoC (System on a Chip). Vermutlich ebenfalls ein MediaTek – aber eher ein Dimensity 820 Octa-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,6 GHz.

An Speicher gibt es einmal wieder China typisch alle Arten von Konfigurationen im Angebot. Die Auswahl erstreckt sich über 4, 6 und 8 GB Arbeitsspeicher und 64, 128 oder 256 GB internen Programmspeicher. Auch farblich wird eine gute Auswahl von White, Sky Blue, Green, Dark Blue, Violet, Gold und Silver von 91mobiles angeboten. Akku technisch soll eine Kapazität von 5.020 mAh gewährleistet sein, welche über den USB-Type-C-Port entsprechend schnell geladen werden kann.

Xiaomi Redmi 10X und Redmi 10X Pro

Eigentlich ist es ein Redmi Note 9

Neben der 13-Megapixel-Frontkamera im Display (Punch Hole) gibt es auf der Rückseite eine mittig zum Rechteck angeordnete Quad-Kamera. Diese besteht aus einer 48-MP-Hauptkamera mit einer Blende von f/1.79, einer 8-MP-Ultra-Weitwinkel- und zwei mal 2-MP-Tiefen- und Makro-Kamera mit jeweils einer Blende von f/2.4. Kommt euch alles bekannt vor? Kein Wunder – im Grunde reden wir hier die ganze Zeit von einem Redmi Note 9. Außer dass die Flashlight-LED neben dem rechteckigen Kamera-Array ist und die Punch-Hole-Kamera oben links und nicht mittig. Wir sind in der Tat gespannt, was dass hier am Ende wird. Xiaomi muss doch klar sein, dass wir uns in Europa nicht alle die Hose mit der Kneifzange anziehen.

  • 6.53-inch FHD+ punch-hole display
  • 1.8 GHz MediaTek Helio G70 chipset
  • 48 MP + 8 MP + 2 MP + 2 MP quad cameras
  • 13 MP selfie camera
  • 5.020 mAh battery
  • Android 10
  • USB Type-C
  • 3.5 mm audio jack
[Quelle: 91mobiles]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares