Xiaomi Redmi 4 Serie offiziell vorgestellt – ab 66 Euro geht es los!

xiaomi-redmi-4-serie-flashnewsNachdem der chinesische Hersteller Xiaomi gerade erst sein Mi Note 2 und das Konzept Smartphone Mi Mix offiziell vorgestellt hat, ist das Unternehmen auch hierzulande wieder in den Fokus gerückt. Nicht zuletzt nach der optionalen Aussicht auf einen direkten Verkauf in Europa. Da schauen wir uns doch gern einmal die soeben veröffentlichte Xiaomi Redmi 4 Serie, bestehend aus drei Android Smartphones – genauer an.

Xiaomi ist ja generell schon für solide Android Smartphones zu einem günstigen Preis bekannt. Wenn es dann noch wie bei der Redmi 4 Serie um Smartphones der Einsteiger bis Mittelklasse handelt, schaut man natürlich zuallererst auf den Preis. Und in der Tat bricht das Unternehmen auch hier neue Rekorde. Das Xiaomi Redmi 4A beginnt hier bei umgerechnet circa 66 Euro, während das Redmi 4 um die 95 Euro kostet, haben wir mit 119 Euro für das Redmi 4 Prime auch schon das „teuerste“ Smartphone aus dem Trio.

Xiaomi Redmi 4A

Bei dem Einsteiger verbaut der chinesische Hersteller ein 5 Zoll großes HD-IPS-Display, samt Snapdragon 425 Quad-Core-CPU, einer Adreno 308 GPU, 2 GB RAM und 16 GB internen erweiterbaren Programmspeicher. Das Xiaomi Redmi 4A ist ohne einen Fingerabdrucksensor ausgestattet, bietet dafür aber eine 13 und 5 Megapixel Kamera und einen 3.120 mAh starken Akku.

xiaomi-redmi-4-serie-161106_2_01

Xiaomi Redmi 4

Ebenfalls mit einem 5 Zoll großem HD-IPS-Display ausgestattet, verfügt das Redmi 4 jedoch über ein 2.5D Curved Glass. In Sachen Prozessor verbessert es sich mit einer Snapdragon 430 Octa-Core-CPU und einer Adreno 505 GPU. Der Speicher als auch die Kameras gleichen dann wieder dem kleineren Redmi 4A, nur der Akku ist mit 4.100 mAh etwas stärker ausgelegt. Zusätzlich bietet das Redmi 4 aber auch auf der Rückseite einen Fingerabdrucksensor.

xiaomi-redmi-4-serie-161106_2_03

Xiaomi Redmi 4 Prime

Wie es der Name Xiaomi Redmi 4 Prime schon suggeriert (erster, bester), haben wir es hier mit der besten Ausstattung des Trios zu tun. Zwar bleibt es auch hier bei einem 5 Zoll großem Display, jedoch gönnt man sich hier die 1.920 x 1.080 Pixel für die Auflösung. Auch die Daten für die Performance, wie eine Snapdragon 625 Octa-Core-CPU, welche bis zu 2 GHz getaktet werden kann, eine Adreno 506 GPU, 3 GB RAM und 32 GB erweiterbarer Programmspeicher, lesen sich deutlich besser.

Der 4.100 mAh starke Akku, Kamera samt PDAF-Autofokus und der Fingerabdrucksensor sind aber wiederum mit dem Redmi 4 identisch.

xiaomi-redmi-4-serie-161106_2_02

Verfügbarkeit

Alle drei Redmi 4 Smartphones werden mit der hauseigenen Benutzeroberfläche MIUI 8.0 ausgeliefert, welche auf Android 6.0.1 Marshmallow basiert. Wie üblich bei Xiaomi muss man auf das berühmte LTE Band 20 verzichten, welches wir zuletzt aber im Xiaomi Mi Note 2 sehen durften (zum Beitrag). In China bekommt man die Redmi 4 Serie ab morgen offiziell zu kaufen. Hierzulande wendet man sich noch beispielsweise an unseren Kooperationspartner TradingShenzhen, denn ob das mit dem offiziellen Europastart von Xiaomi in Polen auch bei uns so schnell greifen wird, darf erst einmal abgewartet werden (zum Beitrag).

[Quelle: GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares