Xiaomi Redmi Note 10-Serie fast offiziell: Gelauncht wird später!

Xiaomi war von jeher ein Freund der Vielfalt, was der chinesische Konzern auch bei der Vorstellung der Redmi Note 10-Serie gleich mit vier neuen Modellen unter Beweis stellt. Und das Wort Vorstellung ist in diesem Fall wörtlich zu nehmen! Denn der eigentliche Lauch samt Bekanntgabe von Preisen und Verkaufsterminen folgt erst am 25. März. Wer sich jedoch schon einmal über die technischen Daten des Redmi Note 10, Note 10S, Note 10 5G und Redmi Note 10 Pro informieren möchte, ist hier richtig.

 

Was kommt wann zu welchem Preis, wird später geklärt!

Xiaomi scheint das Smartphone-Marketing neu erfunden zu haben. Eine Xiaomi Mi 11 Serie, welche eigentlich aus vier Modellen besteht wird Medienwirksam künstlich in die Länge gezogen und eine Redmi Note 10-Serie wird technisch einmal komplett vorgestellt, Preis und Verkaufsstart behält man für sich. Genau genommen bis zum 25. März 2021. Was lernen wir daraus? Man kann Smartphones nicht nur auf Raten kaufen, sondern auch vorstellen.

Um den Beitrag nicht künstlich in die Länge zu ziehen, veröffentliche ich euch hier eine übersichtliche Tabelle, die von Caschys Blog erstellt wurde. Schnell wird hier deutlich, dass die vier Smartphones kaum Gemeinsamkeiten haben. Alle sind mit einem unterschiedlichen Prozessor ausgestattet und auch bei der Display-Diagonale sind sich nur das Redmi 10 und 10S mit 6,43 Zoll ebenbürtig. Das größte Display hat hier das Pro-Modell, welches auch bei den restlichen Spezifikationen heraussticht. Lediglich an einem LTE-5G-Support mangelt es ihm. Dafür hat es als einziges Modell eine 108-Megapixel-Hauptkamera.

Xiaomi Redmi Note 10-Serie

Wir werden nach dem 25. März noch einmal auf die Redmi Note 10-Serie eingehen, sofern wir auch verbindlich wissen ob alle vier Modelle oder nur einige davon zu uns kommen.

Technische Daten der Redmi Note 10-Serie

Xiaomi Redmi Note 10-Serie

[Quelle: Pressemitteilung | Tabelle Caschys Blog]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares