Yosemite: Handoff und AirDrop funktionieren nicht mit älteren Geräten

Obwohl eindeutig die neuen Modelle iPad Air 2, Mac Mini und natürlich der iMac Retina das Highlight von Apples Keynote am vergangenen Donnerstag waren, feierte auch Mac OS X 10.10 Yosemite seinen offiziellen Start. Mittlerweile dürften Millionen von Mac-Nutzern das (kostenlose) Update installiert haben, aber nicht jeder wird das neue Continuity nutzen können und das hat seine Gründe.

Denn wie Apple bekannt gegeben hat, werden die neuen Continuity-Funktionen wie Handoff, AirDrop oder der Instant Hotspot ausschließlich mit neueren Geräten nutzbar sein. Laut den offiziellen Informationen des Konzerns nach dürfen die Mac-Rechner nicht älter als zwei Jahre alt sein, oder um es anders auszudrücken: Der iMac oder das MacBook muss mindestens aus der Generation 2012 stammen und der Mac Pro sogar mindestens von der 2013er Generation. Damit wird die Nutzbarkeit stark eingeschränkt.

Einschränkungen für Yosemite

Immerhin ist Mac OS X 10.10 Yosemite auch mit Mac-Hardware bis zur Generation 2007 kompatibel, beispielsweise dem MacBook Pro (zum Beitrag). Eien weitere Einschränkung für Continuity liegt in der zwingenden Voraussetzung eines Lightning-Anschlusses, womit lediglich das iPhone 5 sowie das iPad der vierten Genration und neuer genutzt werden können. Außerdem wird mindestens iOS 8 vorausgesetzt und wer SMS auch auf seinem Mac-Rechner nutzen will, der braucht zudem mindestens iOS 8.1.

Sind diese genannten Voraussetzungen erfüllt, dann können die unter der Bezeichnung Continuity zusammengefassten Funktionen genutzt werden. So unterstützt Handoff (zum Beitrag) beispielsweise einige Apple-eigene Programme wie Mail, Safari, Apple Maps oder Nachrichten. Selbst die iWork-Suite bestehend aus Pages, Numbers und Keynote lassen sich dank dem jüngsten Kompatibilitätsupdate mit Handoff nutzen. Die ersten Drittentwickler-Programme untertsützten ebenfalls Handoff in Mac OS X Yosemite.

Ausnahmen bilden lediglich AirDrop (zum Beitrag) sowie das Telefonieren über das iPhone am Mac. AirDrop – der Dienst zum drahtlosen Austausch von Dateien – kann auch mit mobilen Geräten genutzt werden, die noch iOS 7 installiert haben. Zudem soll das Telefonieren am Mac-Rechner über ein verbundenes iPhone auch mit älteren Mac-Rechnern und Yosemite noch funktionieren. Allerdings setzt das wiederum mindestens ein installiertes iOS 8 voraus. Das Beantworten von SMS-Nachrichten benötigt sogar iOS 8.1, welches am kommenden Montag gegen 19 deutscher Zeit voraussichtlich freigegeben wird.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Gedanke zu „Yosemite: Handoff und AirDrop funktionieren nicht mit älteren Geräten

  • 20. Oktober 2014 um 19:06
    Permalink

    Ich habe ein anderes Problem, seit dem Update auf Yosemite funktioniert bei mir die Musiksteuerung auf meinem MacBook Air nicht mehr. Das ist sehr ärgerlich.. Gibts da überhaupt schon was drüber? Im Internet hab ich nichts gefunden…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares