Zu spät: Das ASUS ZenFone Zoom S kommt in den Handel

Knapp ein halbes Jahr musste ins Land gehen, bevor der taiwanische Hersteller das auf der CES 2017 präsentierte ASUS ZenFone 3 Zoom bei uns in Deutschland unter dem Namen ASUS ZenFone Zoom S in den Verkauf bringt. Zu einem Preis von 499 Euro für ein Mittelklasse-Smartphone, sind die Chance auf einen Erfolg, relativ gering.

Lieber zu spät als nie

Nach so vielen Smartphones des taiwanischen Herstellers ASUS, sollte man doch annehmen das man aus seinen Fehlern gelernt hätte. Doch entweder ist man auf dem Gebiet resistent oder der deutsche Markt zu unbedeutend. Anders lässt sich nicht erklären, warum man sich 6 Monate Zeit lässt, um ein vorgestelltes Android-Smartphone in den Handel zu bringen.

ASUS ZenFone Zoom S

Denn mit einem 5,5 Zoll großem AMOLED-Display (1.920 x 1.080 Pixel), einer Snapdragon 625 Octa-Core-CPU, 4 GB RAM und 64 GB erweiterbaren Programmspeicher, steht man im Grunde mit einem Smartphone da, wie sie in der Mittelklasse alle ausgestattet sind.

Auch die 12-Megapixel-Dual-Kamera ist inzwischen keine Besonderheit mehr. ASUS verbaut hier zwei Sony IMX362-Bildsensoren, welche wie bei dem Apple iPhone 7 Plus mit unterschiedlichen Brennweiten (25 und 56 mm) ausgestattet sind. Das ermöglicht dem ASUS ZenFone Zoom S eine 2,3-fache optische und 12-fache digitale Vergrößerung. Für die Front steht eine 13 Megapixel auflösende Kamera zur Verfügung.

Wirklich beeindrucken kann das Android 6.0 Marshmallow Smartphone (ZenUI 3.0) mit seinem 5.000 mAh starken Akku. Doch ob dieser das ZenFone Zoom S in den Farben Navy Black, Rose Gold und in Glacier Silver zu einem Preis von 499 Euro ab dem 19. Juni rausreißen kann? Ich habe da so meine Bedenken – und ihr?

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 3 ohne T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 7, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

2 Gedanken zu „Zu spät: Das ASUS ZenFone Zoom S kommt in den Handel

  • 13. Juni 2017 um 16:00
    Permalink

    Also habe selten so ein Quatsch gelesen, seit wann sind 64 GB RAM und 4 GB Arbeitsspeicher,des ASUS ZenFone Zoom S “untere Mittelklasse” .Leute last mal die Kirche im Dorf.

    Antwort
    • 14. Juni 2017 um 20:02
      Permalink

      Da hast du komplett recht. Ich habe mal das “untere” aus dem Beitrag entfernt.
      Danke.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares