Alle Jahre wieder: Samsung Galaxy Watch mit Wear OS by Google

Ein recht bekannter und in der Regel zuverlässiger Informant, verbreitet aktuell die Nachricht, dass Samsung sich allen Anschein nach von seinem hauseigenem Betriebssystem Tizen abwenden will. Die nächste Samsung Galaxy Watch soll Wear OS von Google vorinstalliert haben. In der Regel keimt dieses Gerücht alle Jahre wieder auf, doch diesmal ist die Quelle bedeutend glaubwürdiger.

 

Samsung Galaxy Watch 4 wieder mit Wear OS?

Wenn ich diese Nachricht lese, dass Samsung eine Smartwatch mit Wear OS plant, verdrehe ich schon die Augen. Denn in einem regelmäßigen Zyklus keimt dieses Gerücht auf. Haben wir in der Vergangenheit schon gar nicht mehr über das Thema berichtet, da wir es als reine „Clickbaiting“-Headline halten, verhält es sich diesmal anders. Denn kein Geringerer als Leaker „Ice Universe“ postet aktuell via Twitter:

„Samsung’s new watch will use Android to replace Tizen. (Die neue Uhr von Samsung wird Tizen durch Android ersetzen.)“

Klar, mit Android ist im Fall Smartwatch, WearOS gemeint, welches 2014 als Android Wear das erste Mal offiziell zum Einsatz kam. Zwar hatte auch Samsung bereits schon eine Smartwatch mit dem Wearable Betriebssystem von Google im Angebot, hat sich dann aber flächendeckend für das eigene Operating System Tizen entschieden und auch bis zum heutigen Tage konsequent verwendet. Warum sollte also Samsung nun umschwenken?

Wear OS by Google hätte auch seine Vorteile

Dem gegenüber steht, dass sich der Informant in der Vergangenheit in Samsung-Fragen immer als zuverlässig erwiesen hat, da er wohl eine sehr gute und vertrauenswürdige Quelle bei Samsung zu haben scheint. Ganz von der Hand zu weisen wäre ein Vorteil Wear OS by Google zu verwenden, für Samsung auch nicht. Immerhin bietet Mountain View das beste und größte App-Angebot für eine Smartwatch, wofür Samsung sonst viel Geld in die Entwicklung stecken müsste.

Samsung Galaxy Watch 4 misst Blutzucker

Von dem niederländischen Portal „Galaxy Club“ wissen wir bereits, dass Samsung für dieses Jahr zwei smarte Uhren mit der Modellnummer SM-R86x und SM-R87x geplant hat. Das wären dann der aktuellen Nomenklatur entsprechend eine Samsung Galaxy Watch 4 oder Galaxy Watch Active3. Hier kolportiert die Gerüchteküche aktuell ja die Möglichkeit, dass Diabetiker in Zukunft mit der Uhr ihren Blutzuckerspiegel nichtinvasiv überwachen können. Die Samsung Galaxy Watch 4 wird aktuell gemeinsam mit dem Release des Samsung Galaxy Z Fold3 im Sommer erwartet.

[Quelle: Ice Universe | Galaxy Club]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.