Amazon Dash Button: Der Druck ist raus!

In der vergangenen Nacht hat der hierzulande größte Online-Händler seinen Amazon Dash Button flächendeckend aus dem Angebot genommen. Doch der Grund soll nicht der in zweiter Distanz verlorene Gerichtsstreit sein, wie sich das Unternehmen äußert.

Bereits im Jahre 2016 hatte Amazon auch in Deutschland den Dash Button eingeführt. Ein kleiner Knopf mit einem auffälligen Logo unterschiedlicher Marken des täglichen Bedarfs. Wird der Button gedrückt, löst dies einen Kauf des jeweiligen Verbrauchsartikel wie Waschpulver, Toilettenpapier, Shampoo oder Rasierklingen aus. Laut der Verbraucherzentrale NRW verstößt Amazon aber gleich gegen zwei Gesetze und wurde vom Landgericht München und in zweiter Instanz vom Oberlandesgericht München bestätigt.

Obwohl das Gericht eine Revision vor dem Bundesgerichtshof ausgeschlossen hat, legte Amazon gegen das Urteil Rechtsmittel ein. Nach Ansicht des Online-Händler sei das Urteil innovationsfeindlich. Und das ist auch heute noch die Meinung des Unternehmens, gibt der Amazon Sprecher Tim Freystedt bekannt.

Die Entscheidung des Oberlandesgerichtes München steht in keinerlei Zusammenhang mit der Entscheidung, den Dash Button weltweit nicht weiter anzubieten. Wir werden nach wie vor gegen die Entscheidung des OLG Rechtsmittel einlegen, weil wir sie für innovationsfeindlich und falsch halten“, so Tim Freystedt.

Kunden nutzen nicht den Dash Button

Laut Amazon ist der Dash Button nicht mehr zeitgemäß. Mit dem Internet vernetzte Haushaltsgeräte können inzwischen automatisch Verbrauchsartikel erkennen und bei Bedarf nachbestellen. Außerdem gibt es ja noch den Amazon Echo in seinen unterschiedlichen Ausführungen, der ebenfalls dazu in der Lage ist, Amazon-Bestellungen entgegen zunehmen. Alternativ bietet Amazon auch den Virtual Dash Button. Ich verstehe den mehr als Scherz, aber er funktioniert – probiert es einmal aus!

Wer einen oder mehrere Amazon Dash Buttons im Einsatz hat, braucht diese jetzt nicht zu vernichten. Der Dash Button behält bis auf Weiteres seinen gewohnten Funktionsumfang. Die verbaute Batterie hält laut Amazon 5 bis 10 Jahre.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares