Amazon Knight: Ein Echo mit Display aber ohne Mehrwert

Bereits seit November vergangenen Jahres wird über einen Amazon Echo mit einem eingebauten Display spekuliert. Nun verbreiten sich erste Produktbilder und ein unmittelbarer Verkaufsstart für diesen Monat. Doch weder optisch, noch vom Funktionsumfang gewinnt der Amazon Knight einen Blumentopf.

Amazon Knight

Wieder einmal ist es der Whistleblower Evan Blass, der die Gerüchteküche mit dem entsprechenden Bildmaterial versorgt. Der Amazon Knight sieht dabei aus, wie ein Radiowecker aus den Achtziger Jahren. Zu viel mehr ist er laut aktuellen Informationen auch nicht zu gebrauchen. Neben den typischen Funktionsumfang eines Amazon Echo Lautsprechers, bietet er ein Touch-sensitives Display.
Dieses ist hauptsächlich zum Anzeigen von Kalender-Terminen, ToDo-Listen, dem Wetter oder Benachrichtigungen eines verbundenen Smartphones.

Ohne Apps und ohne Video-Konsum

Was jedoch „noch“ nicht geht, ist die Verbindung mit dem Google Play oder dem hauseigenen App-Store. Demzufolge können auch keine Anwendungen installiert und keine Filme auf dem Display angeschaut werden. Nicht einmal bei Prime-Video-Kunden macht der Amazon Knight eine Ausnahme. Lediglich die hauseigene Sprachassistentin langweilt sich zu Tode und bietet den identischen Support, welchen auch schon der 59 Euro teure Echo Dot bietet.

Auch die verbaute Kamera dient nicht der gleichen Funktion, welche zuletzt mit dem Style-Berater Amazon Echo Look präsentiert wurde. Sie hat lediglich die Verwendung zum scannen von EAN-Codes, um Artikel schneller im Amazon-Online-Angebot zu finden und liefern zu lassen. Über weitere technische Daten ist bis dato jedoch noch nichts bekannt.

Schlussendlich entscheidet wie so oft der Preis über den Erfolg eines Produktes. Doch ob ich mir einen mit einer Kamera ausgestatteten und 24/7 mit der Amazon Cloud verbundenen sowie mithörenden Amazon Echo Knight auf mein Nachttisch stellen werden? Eher unwahrscheinlich. YouPorn kommt auch ganz gut ohne mein Material aus.

[Quelle: Caschys Blog]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 3 ohne T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 7, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seit noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares