Apple Mac mini kommt mit Apple M2 und M2 Pro Chip noch 2022

Apple hatte auf seiner ersten Keynote für dieses Jahr mit dem Mac Studio und seinem M1 Ultra-Chip eine echte Überraschung in petto. Nun melden sich einige Quellen (darunter auch Jon Prosser) welche Kenntnis darüber haben, dass der Apple Mac mini noch in diesem Jahr mit einem M2 und M2 Pro Chip erscheinen wird.

 

Apple Mac mini kommt noch in diesem Jahr

Eigentlich hatten ja viele bereits zu der „Peek Performance“-Keynote am vergangenen Dienstag die Präsentation des Mac mini mit der 2. Generation der Apple Silicon M-Prozessoren erwartet. Stattdessen wurde es ein Apple Mac Studio mit einem M1 Ultra Chip. Nun äußern sich gleich mehrere Quellen zu einem Mac mini der noch in diesem Jahr mit einem M2 und M2 Pro Chip erscheinen soll. Bekannter YouTuber und selbsternannter Analyst Jon Prosser, DigiTimes und auch 9to5Mac haben bereits eine klare Meinung zu dem Thema. Prosser hat bereits gemeinsam mit dem Designer Ian Zelbo von Yanko Design ein paar Bilder eines solchen neuen Mini-PCs anfertigen lassen.

Apple Mac mini 2022

Apple startet die 2. Generation im 4-nm-Verfahren

Jener Apple Computer soll nach einheitlicher Meinung bereits mit den neuesten Silicon-SoCs (System on a Chip) der zweiten Generation ausgestattet sein. Jene Prozessoren werden gemeinsam mit dem Apple A16 Bionic Chip im 3. Quartal alle im 4 Nanometer Prozess bei TSMC in die Massen-Produktion gehen. Der „kleinere“ Mac mini soll mit dem Codenamen „J473“ versehen sein und den Apple M2 Octa-Core-Prozessor mit dem Codenamen „Staten“ verbaut haben. In dem Flaggschiff des Mini-Computers mit dem Codenamen „J474“ hingegen wird der Apple M2 Pro Chip verbaut sein. Von ihm ist bislang nur wenig bekannt. Lediglich das er bereits mit acht Performance- (Avalanche) und vier Effizienz-Kernen (Blizzard) ausgestattet sein soll.

Apple M1 Chip Familie

Stimmen die Gerüchte, dann dürften wir den Apple Mac mini bereits im Sommer zur WWDC 2022 präsentiert bekommen. Das Apple iPhone 14 und 14 Pro (Max) mit dem neuen A16 Bionic-Chip muss sich jedoch noch bis Herbst 2022 gedulden.

 

[Quelle: Jon Prosser | DigiTimes]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert