Asus zieht die Notbremse: langjähriger CEO Jerry Shen geht

Das taiwanische Unternehmen Asus ist den meisten nur als Computer-Hersteller bekannt. Smartphones haben allen Anschein nach in Deutschland nur eine untergeordnete Rolle gespielt. Nun packt nach 25 Jahren, CEO Jerry Shen seine Sachen und gründet ein neues AIoT-Startup-Unternehmen mit dem Namen iFast. Gleichzeitig kündigt Asus grundlegende Strukturveränderungen im Bereich der Smartphones an.

Während seiner 11 Jahre als CEO bei Asustek, war Jerry Shen maßgeblich an der PadFone-Serie, der Transformer-Serie, der ZenBook-Serie und der ZenFone-Serie beteiligt. Ab dem 1. Januar 2019 übernehmen Sy Hsu (PC-CEO) und Samson Hu (Global Customer Care) als Duo die Geschäftsführung. Gleichzeitig wird die Smartphone-Produktion eine Trendwende erleben. Weg vom Durchschnitt und hin zum Gamer und Power User. Das lässt vermuten, dass Smartphones wie das ZenFone 5Z in Zukunft nicht mehr produziert werden und der Fokus auf Geräte wie das Asus ROG Phone gerichtet wird.

Asus ROG Phone

Alle Asus Unternehmensteile, darunter auch die „Republic of Gamers“-Abteilung, haben im vergangenen Quartal ein Plus ausweisen können. Nur die Smartphone-Sparte schreibt rote Zahlen und bringt das Unternehmen dadurch in die Verluste. Rund 190 Millionen US-Dollar sollen investiert werden, um Lizenzgebühren, Bestandsverluste, Produktionskosten und Anpassungen zu deckeln.

CEO Jerry Shen hilft weiter aus

Jerry Shen wird auch 2019 Asus beratend zur Verfügung stehen. Weiter heißt es, dass Asus vermutlich mit einer 30 prozentigen Beteiligung dem jungen AIoT-Startup iFast unter die Arme greifen werde. Machine Learning gestützte IoT-Anwendungen fehlen noch im Portfolio des in Taipeh ansässigen Unternehmen Asus.

Asus gilt als der viertgrößte Computer-Hersteller der Welt und erzielte im Jahr 2017 einen Gewinn von umgerechnet 523 Millionen US-Dollar. Der Nettowert des Unternehmens beträgt in etwa 5,5 Milliarden US-Dollar.

[Quelle: Engadget]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 6T. Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares