AndroidNews

Cat S53: Bullitt präsentiert sein erstes 5G-Rugged-Smartphone

Wenn es mal wieder etwas rauer zugeht ist der US-Baumaschinen-Hersteller Caterpillar der richtige Ansprechpartner. Auch beim Thema Smartphone geht man mit der Zeit und präsentiert nun mit dem Cat S53 sein erstes LTE-5G-taugliche Rugged- und Outdoor-Phone der robusteren Art. Auch der Preis ist mit 499 Euro für den Bauleiter und seine Mannen durchaus vertretbar.

 

Cat S53: auch auf dem Bau schnell unterwegs

Der US-Baumaschinen-Hersteller Caterpillar ist auf der ganzen Welt für seine schweren Arbeitsgeräte auf der Baustelle bekannt. Und das es dort zuweilen etwas robuster zur Sache geht dürfte wohl auch jedem klar sein. Doch auch wer auf dem Bau arbeitet möchte gern erreichbar sein und sei es nur für die Kommunikation mit den Kollegen. Das da ein Xiaomi 12S Ultra eher unangebracht wäre, dürfte wohl jedem klar sein. Wenngleich das nicht der Grund für eine mangelnde Verfügbarkeit in Deutschland ist. Stattdessen bietet nun die Bullitt Group mit dem Cat S53 das passende Material an.

Cat S53

Das Rugged-Smartphone ist nach Angaben des Herstellers nach dem IP68 und IP69K-Standard zertifiziert. Zusätzlich hält es auch dem US-Militär-Defence 810H stand. Bedeutet im Klartext, Dinge wie mal eben ein Sturz aus einer Höhe von 1,80 Meter, Regen, Schnee, Sand oder Staub können der Gerät nicht wirklich schaden. Auch das 6,5 Zoll große IPS-Display  (1.600 x 720 Pixel) können dem 171 x 81 x 16 Millimeter großem und 320 Gramm schweren Android-Smartphone aufgrund Schutz von einem Corning Gorilla Glass nicht wirklich etwas anhaben.

Technische Daten entsprechen der Mittelklasse

Den Antrieb übernimmt ein im 8-Nanometer-Prozess gefertigter Snapdragon 480 Octa-Core-Prozessor, der zwar nicht der schnellste, aber nicht zuletzt aufgrund seinem verbauten LTE-5G-Modem recht neu ist. Zu ihm gehört auch eine Adreno 619 GPU (Graphics Processing Unit), welche für die grafischen Belange zuständig ist. Auf Seiten des Speichers wird für das Cat S53 insgesamt 6 GB RAM und 128 GB internen Programmspeicher genannt. Für wichtige Baupläne steht aber auch in microSD-Kartenslot bereit. Ein echtes Highlight, der 5.500 mAh starke Akku lässt sich Kabel gebunden mit 18 Watt oder kabellos mit 10 Watt entsprechend schnell Laden.

Auch Fotos dürfen im rauen Gelände erstellt werden. Dafür steht auf der Front eine 16-Megapixel-Kamera zur Verfügung. Auf der Rückseite gibt es eine 48-Megapixel-Haupt- und eine 2-Megapixel-Makro-Kamera zur Auswahl. Eine FLIR-Kamera, wie bei dem von uns ausführlich getesteten Cat S62 Pro gibt es hier leider nicht. Zwar kann mit der besonders hellen Taschenlampe (120 nits) kein Stahl geschnitten werden, dürfte aber für ein Rugged-Device – wie es das Cat S53 nun einmal ist – genauso wichtig sein, wie ein 107 dB impulsiver Lautsprecher sein.

Preis und Verfügbarkeit

Ab morgen den 21. Juli 2022 lässt sich das robuste Smartphone für 499 Euro auf der Homepage des Herstellers vorbestellen. Bei der Verfügbarkeit ist in der Pressenachricht von August die Rede. Dann dürfte das mehr als robuste Smartphone auch über Amazon zu beziehen sein.

[Quelle: Pressemitteilung]

Cat S62 Pro im Test: Sei schlau und teste auf dem Bau!

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert