Das 5G BlackBerry-Smartphone ist tot!

„Entgegen der landläufigen Meinung sind wir nicht tot“, hieß es noch Anfang des Jahres auf der Homepage von OnwardMobility, die uns bereits 2021 ein 5G BlackBerry-Smartphone versprochen hatten. Und wenngleich es von dem bisherigen Lizenznehmer keine neuen Nachrichten gibt, so verbreiten sich aktuell aus unterschiedlichen Quellen die Informationen, dass eine Verlängerung der Lizensierung an der Marke BlackBerry gescheitert ist. Somit wird es auch kein neues Tastatur-Smartphone unter dem Label geben.

 

BlackBerry verkauft Mobile-Patente für 600 Millionen US-Dollar

Bereits Ende Januar 2022 gab es im Hause BlackBerry Limited beunruhigende Aktivitäten zu verzeichnen. Der kanadische Softwarehersteller und ehemalige Smartphone-Produzent verkaufte Mobile-Patente für 600 Millionen US-Dollar an eine Zweckgesellschaft mit dem Namen Catapult IP Innovations  Incorporated. Das Positive an der ganzen Geschichte war, dass BlackBerry bekannt gegeben hatte, die Lizenzen an den Smartphones und dem BBM-Instant-Messaging-Dienst weiterhin nutzen zu dürfen. Der Verkauf soll also keinen Einfluss auf die Patentübernahme haben. In sofern auch keine Gefahr für OnwardMobility und dem längst überfälligen 5G BlackBerry-Smartphone?

Es wird kein 5G BlackBerry-Smartphone von OnwardMobility geben

Will man CrackBerry-Gründer Kevin Michaluk und den vertraulichen Quellen von „Android Police“ Glauben schenken, vermutlich doch. Denn allen Anschein nach wird es keine Verlängerung der am 19. August 2020 geschlossenen Vereinbarung zwischen BlackBerry (früher Research In Motion) und der OnwardMobility, sowie der FIH Mobile Limited, (einer Tochtergesellschaft der Foxconn Technology Group) geben. Somit dürfte auch das Recht ein 5G BlackBerry-Smartphone zu entwickeln, zu konstruieren und auf den Markt zu bringen gescheitert sein.

Dabei hieß es noch am 6. Januar 2022 vom OnwardMobility-Gründer und CEO Peter Franklin, in einem reißerischen Zitat von Mark Twain: „Entgegen der landläufigen Meinung sind wir sind nicht tot.“ Man bat die große 5G BlackBerry-Smartphone Fangemeinde um Geduld und werde nun ab sofort monatliche Informationsupdates bereitstellen. Inzwischen ist über einen Monat vergangen und still ruht der See. Auch auf Anfragen zu einer Stellungnahme reagiert das texanische Unternehmen nicht.

Angebliche optische Verwandtschaft mit dem BlackBerry PRIV

Bislang hat noch niemand eine Skizze, Mockup oder gar einen Prototypen von einem 5G BlackBerry-Smartphone aus dem Hause OnwardMobility gesehen. Den Gerüchten zufolge soll es dem BlackBerry PRIV sehr ähnlich sein (zum Test). Ich persönlich glaube inzwischen nicht mehr an eine Existenz eines solchen Smartphones mit Tastatur. Sollte dem dennoch so sein, besteht ja noch die Möglichkeit für das 2018 in Texas gegründete Unternehmen das Device ohne das begehrte BlackBerry-Logo zu vertreiben.

[Quelle: Kevin Michaluk | Android Police]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert