Essential Project Gem: Radikal neuer Formfaktor von Andy Rubin

Wer erinnert sich noch an Essential und sein Smartphone, welches die Notch Salonfähig gemacht hat? Nur wenige. Nun lässt der Erfinder von Android und einstiger Google-Mitarbeiter mit dem Essential Project Gem wieder von sich hören. Ein Formfaktor für ein Smartphone, welches eher an eine Fernbedienung erinnern lässt. Doch Rubin hat auch gleich die passende Benutzeroberfläche dazu parat.

Andi Rubin lässt über seinen Twitter-Account wieder von sich hören. Und das aus einem durchaus spektakulären Grund. Nicht das Essential Phone 2 ist der Anlass, sondern das Essential Project Gem. Dahinter versteckt sich ein Smartphone mit einem außergewöhnlichen Formfaktor. Schmal und sehr länglich, ähnlich einer Fernbedienung. Und wie einst die Windows Phones mit dem Metro-Design, scheint auch hier die angepasste Benutzeroberfläche sich an dem Microsoft-Konzept zu bedienen.

Essential Project Gem

Handelt es sich beim Essential Project Gem um ein Foldable?

Wer jetzt glaubt das Smartphone lässt sich entsprechend dem aktuellen Trend falten, irrt gewaltig. Eine außergewöhnliche Lackierung dominiert gemeinsam mit der Single-Kamera und dem Fingerabdruck-Sensor die Rückseite. Hierbei scheint es sich um einen aus der Auto-Industrie bekannten Flip-Flop-Lack zu handeln, der je nach Sicht-Position seine Farbe ändert. Essential nennt es „Colorshift“.

Zu den technischen Daten oder einem möglichen Release-Termin ist aktuell rein gar nichts bekannt. Zu verlauten ist ein Project in der Testphase, was angesichts der Bilder schon sehr final wirkt. Wir wissen noch nicht einmal ob das Essential Project Gen überhaupt Android als Basis-Betriebssystem verwendet. Angesichts der Tatsache, das Andy Rubin jedoch der Urvater von Android ist, liegt der Verdacht jedoch nah. Jedoch dürfte dieser neue Formfaktor Entwickler vor eine neue Herausforderung stellen. Eine Benutzeroberfläche und die essentiellen Anwendungen anzupassen ist recht schnell realisierbar. Doch das WhatsApp, Fortnite Battle Royale und andere Anwendungen ad hock auf diesem Format laufen, ist nur schwer zu realisieren.

Wir sind gespannt. Andy Rubin kündigt bereits weitere Informationen in Kürze an.

[Quelle: Essential | Andy Rubin]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares