Google Pixel 3: Eins gekauft – 10 Smartphones gratis erhalten!

Es gibt sie noch, die ehrlichen Bürger! Zumindest in unserem vorliegenden Fall des Google Pixel 3, bei dem der Kunde ursprünglich eine Erstattung wünschte, nur die Steuern zurück bekam und am Ende mit 10 neuen Google Pixel 3 Smartphones da saß. Klingt kompliziert? Ist es auch!

 

Wie der Reddit-Nutzer „Cheetohz“ dokumentierte, haben wir es hier mit einem besonders ehrlichen Google-Nutzer zu tun. Als Kunde eines weißen Google Pixel 3 mit hervorragenden Kamera-Eigenschaften, entschloss er sich sein defektes Android-Smartphone nicht reparieren oder austauschen zu lassen, sondern wollte es zurück geben und den vollen Kaufpreis erstattet bekommen. Eine Abwicklung die in den USA so möglich ist und auch häufig praktiziert wird.

Google seinerseits akzeptierte die Rückerstattung, überwies dem Kunden aus noch ungeklärten Gründen nur die enthaltene Steuer in Höhe von 80 US-Dollar, anstelle der kompletten 900 US-Dollar. Allen Anschein nach suchte der Reddit-User erfolglos den Kontakt zu Google, sodass er am Ende sich für eine Neubestellung eines Google Pixel 3 in Pink entschloss. Warum nun plötzlich doch wieder das Smartphone und nicht der komplette Kaufpreis und warum Pink anstelle des ursprünglichen weißen Farbton, kann nur „Cheetohz“ beantworten.

Ein Google Pixel 3 bestellt 10 Stück bekommen!

Doch Google schickte dem Kunden nun anstelle einem, gleich 10 nagelneue Google Pixel 3 in der Farbe Pink. Allen Anschein ohne weitere Berechnung! Während ein jeder von uns spätestens jetzt in einen persönlichen Konflikt gerät ob behalten oder nicht, entschied sich „Cheetohz“ für einen Beitrag auf Reddit. Am Rande sei bemerkt, dass in den USA es rechtlich korrekt wäre, sofern der Lieferant (Google) die Fehllieferung innerhalb einer Frist nicht beanstandet, diese zu behalten! Google hätte im nachhinein lediglich das Gmail-Konto sperren und die IMEI-Nummer auf eine schwarze Liste setzen können.

Google Pixel 3

Lange Rede – gar kein Sinn. Google wurde durch den Reddit-Beitrag auf den Fall aufmerksam und suchte laut persönlicher Antwort im Forum den direkten Kontakt mit dem bedauernswerten Kunden. Das Ende vom Lied: Er hat die komplette Summe erstattet bekommen und darf nun ein Pink Pixel 3 behalten. Die restlichen neun Smartphones im Wert von 8.100 US-Dollar schickt „Cheetohz“ an Google zurück.

Und? Hand aufs Herz – wie hättet ihr reagiert? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

[Quelle: Reddit | via Android Police]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares