Google Pixel 3: Nachtsicht-Modus wird verteilt

Google verteilt aktuell das auf der Präsentation zum Google Pixel 3 und Pixel 3 XL angekündigten Kamera-Update mit Nachtsicht-Modus für alle Pixel-Smartphones. Klingt ein wenig nach Spionage. Ist am Ende aber eine überaus erfolgsversprechende Möglichkeit, Fotoaufnahmen mit guter Qualität in der Nacht zu erstellen.

Google hatte bereits den „Night Sight“-Modus auf der Pixel-3-Präsentation mit einem beeindruckenden Testfoto angekündigt und vor wenigen Tagen in der Beta-Version verteilt. Erste Ergebnisse zeigten, dass es Mountain View erneut gelungen ist, trotz Single-Kamera, auf Basis von Machine Learning und längeren Belichtungszeiten, Nacht-Aufnahmen erneut zu verbessern. Seit vergangener Nacht (14. November) wird auch hierzulande das Kamera-Update inklusive Nachtsicht-Modus für alle 3 Generationen Pixel-Smartphones verteilt.

Dabei sind die Ergebnisse bei den aktuellen Google-Smartphones am besten, da diese nicht nur über einen PVC (Pixel Visual Core) verfügen, sondern auch RAISR (Rapid and Accurate Image Super Resolution) unterstützen. Das erste Pixel verfügt leider noch nicht über diese Technologie.

Nicht nur das Google Pixel 3 erhält das Update

Google wirbt mit deutlich besseren Ergebnissen bei Nachtaufnahmen ohne Stativ und Blitzlicht. Das Geheimnis: Die Google-Kamera erstellt mehrere Aufnahmen, wobei der Gyroskop vorher errechnet wie ruhig der Fotograf das Smartphone hält. Danach werden die Aufnahmen mithilfe der KI zu einem Foto zusammen gefügt. Dabei gleicht die Software zum einen die Bewegungen aus und zum anderen werden je nach der Stabilisierung längere oder kürzere Belichtungen erstellt, um so Bewegungsunschärfen zu vermeiden.

Hier eine kleine von Google zur Verfügung gestellte Foto-Galerie, mit meiner Meinung nach sehr beeindruckenden ersten Ergebnissen.

Der neue Nachtsicht-Modus funktioniert laut Google sowohl für die Haupt- als auch die Front-Kamera. Dieser schlägt im normalen Foto-Modus bei Bedarf den Nacht-Modus vor, der dann manuell im Kamera-Menü aktiviert werden muss. Selbstverständlich führen das Abstützen und still stehende Motive zu noch besseren Foto-Ergebnissen. Erste Tester berichten über noch bessere Nacht-Fotos, als sie das Huawei Mate 20 Pro zu leisten vermag.

Google Kamera
Google Kamera
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares