Google Pixel Buds 2 Verkauf gestartet und neue Funktionen per Update geplant

Zumindest in den USA sind nun die im Oktober 2019 vorgestellten Google Pixel Buds 2 für 179 US-Dollar in den Handel gegangen. Auch bei uns sollten die kleinen drahtlosen Bluetooth-Kopfhörer bald erhältlich sein. Als kleinen Kaufreiz gab das Unternehmen nun bekannt, die Wearables der zweiten Generation regelmäßig mit sogenannten „Feature Drops“ auszustatten.

Der Begriff „Feature Drops“ begegnete uns das erste Mal bei den Google Pixel-Smartphones im vergangenen Jahr. Dabei handelt es sich um ein OTA-Update (over the air) welches nicht wie sonst vorhandene Software repariert oder auf den aktuellen Stand bringt, sondern neue Funktionen liefert. Darunter waren Funktionen wie die Assistenten-fähige Anrufüberprüfung, die Erkennung von Autounfällen, der schnellere Zugriff auf Zahlungsmethoden, verbesserte Selfies und eine neue Bewegungsgeste. Wie der Forbes nun mitteilt, plant Google derartige Updates auch für die kleinsten Geräte aus Mountain View, den Google Pixel Buds 2 – auch Pixel Buds 2020 genannt.

Google Pixel Buds 2 erhalten unbekannte Feature Drops

Die kabellosen Bluetooth-In-Ears bieten ab Werk schon einige Funktionen wie den Google Assistent oder dem Echtzeit-Übersetzer. Welche weiteren Funktionen später per Update erscheinen sollen, wollte Google noch nicht bekanntgeben. Denkbar wäre ein AI-unterstütztes Diktiergerät, also eine Sprachgesteuerte Transkription die auch Satzzeichen korrekt aufzeichnet. Weiterhin wäre auch ein Equalizer zur individuellen Klangeinstellung je nach Genre durchaus denkbar.

Google Pixel Buds 2

Die Google Pixel Buds 2 wurden bereits im Oktober 2019 offiziell vorgestellt. Die Schweiß- und wasserbeständigen Pixel Buds der 2. Generation sind nun komplett Kabellos und gewähren mit einem Stabilisierungsbogen auch bei Sport in jedem Ohr einen sicherer Halt. Der Google-Assistent und die Steuerung von Musik wird über die Touchfläche der Buds vorgenommen. Eine aktive Außengeräusch-Unterdrückung bieten die Google In-Ears jedoch nicht. Im Gegenteil, eine kleine Öffnung für Umgebungsgeräusche sorgt dafür, dass man nicht komplett von der Umwelt abgeschirmt ist.

Verkauf in den USA gestartet

Google hat nun vergangene Woche begonnen die Buds der zweiten Generation in den USA für umgerechnet 163 Euro in der Farbe Clearly White zu verkaufen. Das Glück war jedoch nur von kurzer Dauer. Bereits am Nachmittag waren die kabellosen In-Ear-Kopfhörer bereits ausverkauft. Händler vertrösten nun auf den 22. Mai. Im Google Online-Store steht nun wie auch bei uns in Deutschland „In Warteliste“ eintragen. Später werden noch die Farben Orange, Schwarz und Grün folgen.

Google Pixel Buds 2

[Quelle: Forbes]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares