Honor 6A für 169 Euro ab Montag verfügbar [Video]

Bei der chinesischen Huawei-Tochter Honor geht es im Augenblick Schlag auf Schlag. Nach dem Honor 9 Flaggschiff, folgte nun das Einsteiger-Smartphone Honor 6A. Das Android-Smartphone richtet sich aufgrund seines günstigen Preises von nur 169 Euro, hauptsächlich an “Kinder und Jugendliche”. Dennoch – einen kleinen Mangel hat das Honor 6A hierzulande seinem chinesischen Zwillingsmodell gegenüber.

Es fehlt ihm schlichtweg der Fingerabdrucksensor. Ob dieser nun wirklich benötigt wird und als echte Sicherheitsfunktion dient, sei einmal außen vorgestellt. Angesichts des in China traditionell günstigeren Preis von umgerechnet 105 Euro inklusive dem Finger-Scanner bleibt jedoch ein fader Beigeschmack. Erstrecht wenn auf Nachfragen eine lapidare Antwort folgt, dass der Sensor nicht in die Portfolio-Strategie für Honor Deutschland passe.

Unter dem Strich ist das ab Montag in der Vmall erhältliche 5 Zoll große Honor 6 in den drei Farbkonstellationen Silber-Weiß, Gold-Weiß und Grau-Schwarz, ein günstiges Angebot. Dafür erhält der werte Käufer eine Energie sparende HD-Auflösung, eine Snapdragon 430 Octa-Core-CPU, 2 GB RAM und 16 GB – via microSD-Karte erweiterbaren – Programmspeicher. Weitere technische Daten wie folgt:

Technische Daten des Honor 6A

• 5 Zoll IPS-HD-Display (1.280 x 720 Pixel)
• Snapdragon 430 Octa-Core-CPU (max. 1,4 GHz)
• Adreno 505 GPU
• 2 GB RAM
• 16 GB ROM (via microSD bis 128 GB erweiterbar)
• 13 MP Hauptkamera (PDAF)
• 5 MP Frontkamera
• Wifi 802.11 b/g/n 2,4 GHz – LTE Cat-4, VoLTE
• Bluetooth 4.1
• microUSB 2.0
• Dual-SIM (Hybrid)
• 3.020 mAh Akku
• 143,7 x 70,95 x 8,2 mm / 142 g

Unser ehemalige Chef hat auch bereits – wenn auch unter neuer Flagge – ein erstes “Unboxing Video” online gestellt, welches wir euch nicht vorenthalten wollen.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so “beruflich” bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone 7 und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares