Huawei Mate RS: Porsche ist die Notch peinlich

In Paris feierte Huawei drei neue P20-Modelle plus einem Huawei Mate RS. Trotz unterschiedlicher Preisgestaltung haben alle drei Smartphones eines gemeinsam: ein FullVision Display mit einer Notch. Doch das Porsche Design Smartphone lehnt diese Notch ab.

Für Technik ist bei dem Huawei Mate RS die chinesische Nummer Drei zuständig. Für die Optik Porsche Design. Und eine Notch kommt Christian Schwamkrug, Design Director bei Porsche Design, nicht ins Display.

„Als ich die Notch zum ersten Mal sah, konnte ich es fast nicht glauben, die Notch ist aus Design technischen Gründen störend. Ein Bild ist entweder rechteckig oder quadratisch, mit einem Rahmen und einem klaren Seitenverhältnis,“ so der Design Director im Interview.

Das Huawei Mate RS hat zwei Fingerabrducksensoren

Ein weitere Ausnahme bildet das „Porsche Design“-Smartphone nicht nur mit der Möglichkeit das Smartphone kabellos Laden zu können, sondern auch mit zwei Fingerabdrucksensoren. Das wird auf den ersten Blick gar nicht deutlich, da nur auf der Rückseite der Scanner sich zu erkennen gibt. Der zweite Sensor ist zwischen Display und Schutzglas verbaut.

Der Grund für zwei dieser Sensoren ist recht simpel, so Christian Schwamkrug: Das Sicherheitsfeature unter dem Panel-Glas hat noch nicht den gewünschten Sicherheitsstandard, wie ihn gewöhnliche Fingerabdrucksensoren bieten.

[Quelle: Digital Trends | via Curved]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares