Huawei: US-Präsident Trump kündigt Ende des US-Embargos an

Es deute sich bereits mit dem Huawei  Zukunftsversprechen an, dass in Sachen US-Embargo Veränderungen anstehen. Und so geschah es nun anlässlich des G20-Treffen in Japan einer mündlichen Einigung zwischen dem US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping. Huawei darf wieder mit den US-Unternehmen Handel betreiben.

 

In einem kurz anberaumten Sondertermin auf dem G20-Gipfel in Japan zwischen dem chinesischen Staatschef Xi Jinping und dem US-Präsident Donald Trump, gab es laut dpa eine entscheidende Wende für Huawei. Thema des knapp 90 Minuten langen Vier-Augen-Gesprächs waren die gegenseitigen Strafzölle der beiden Länder und das aktuelle US-Embargo, dass dem chinesischen Smartphone-Hersteller verbietet Handel mit US-Unternehmen zu tätigen. Trump hat sich mit Jinping auf einen vorübergehenden „Waffenstillstand“ geeinigt und will die Verhandlungen wiederaufnehmen.

„Wir sind wieder auf dem richtigen Weg. Ich habe zugestimmt, dass der Verkauf von Produkten weiter erlaubt wird“, sagte Trump nach dem Treffen gegenüber dpa.

Trump hält sich Hintertürchen im US-Embargo offen

Ganz ohne ein Hintertürchen offen zu behalten, geht es bei dem amtierenden US-Präsident dann doch nicht. Denn Trump gab bekannt, dass er sich nach den erfolgreichen Verhandlungen mit China, ganz zum Schluss  mit dem Thema Huawei befassen wird. Jedoch musste er sich auch eingestehen, dass die Entscheidung zum Embargo ein wenig „unglücklich“ war.

US-Unternehmen haben bereits gemeinsam mit US-Anwälten nach Mittel und Wegen gesucht, dass US-Embargo zu umgehen, ohne Sanktionen befürchten zu müssen. Mit dabei die Chip-Hersteller Intel und Qualcomm und Software-Hersteller Microsoft und Google.

[Quelle: dpa | via Golem]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares