Huawei Watch GT Runner: Weitere Smartwatch mit Haltungskontrolle am Start

Erst am Wochenende hatte uns Huawei zwei smarte Uhren mit der Watch GT 3 und Watch Fit mini vorgestellt. Heute wird bereits ein weiteres Modell mit der Huawei Watch GT Runner durch eine Eintragung bei der Bluetooth SIG bekannt. Jenes Modell könnte unter Umständen mit einer völlig neuen Funktion erscheinen, welche die Haltung und Bewegungsabläufe beim Sport kontrolliert.

 

Es bahnt sich eine dritte Smartwatch von Huawei an

Zwei präsentiert und eine im Sinn. So oder ähnlich könnte man wohl das bezeichnen, was der seit 2019 unter US-Embargo stehende chinesische Smartphone-Hersteller Huawei uns am Wochenende präsentiert hat. Denn neben dem Huawei Nova 9 und Nova 8i, mit dem der Konzern trotz fehlender Google Mobile Services einen erneuten Angriff auf dem deutschen Smartphone-Markt wagt, gab es auch zwei neue smarte Uhren für unsere Verkaufsregale, die keinem Handicap unterliegen. Ganz einfach, weil sich Wear OS by Google oder Wear OS wie es ja nun bald heißen soll, auf Smartwatches noch nicht so richtig durchsetzen konnte. Und so haben nicht nur die ebenfalls am Wochenende präsentierten Watch GT 3 und Watch Fit mini Uhren HarmonyOS an Bord, sondern die vermutlich in Kürze zu erwartende Huawei Watch GT Runner ebenfalls.

Huawei Watch GT 3

Neben einer GT 3 taucht auch eine Huawei Watch GT Runner auf

Diese tauchte nun gemeinsam mit der bereits vorgestellten GT 3 bei der Bluetooth SIG (Special Interest Group) unter der Modellnummer RUN-B19 auf. Das war es im Grunde auch schon was wir von der smarten Uhr wissen. Aufgrund der Bezeichnung können wir aber ein sportlich orientiertes Modell ableiten. Das wird zum einen mit dem Design und auch der Beschaffenheit der Uhr zur Geltung kommen. Vielleicht aber auch durch eine spezielle Funktion, welche nun bei der Chinese Intellectual Property Database veröffentlicht wurde.

Huawei Watch GT Runner

Huawei vergibt Haltungsnoten

Hier hatte Huawei bereits im April 2020 ein Patent angemeldet, welches die „Sports Gesture Recognition Method, Terminal Equipment and Storage Media“ unter der Registrationsnummer CN113509173A schützen ließ. Unter Verwendung der Bewegungssensoren, Kompass und Gyroskop will die Huawei Watch GT Runner den natürlichen Trainer ersetzen, der die körperliche Haltung bei Ausübung der sportlichen Aktivitäten kontrolliert. Demzufolge würde die Smartwatch seinem Nutzer ein Alarmsignal geben, sollte eine Übung falsch ausgeführt worden sein. Das kommt dem Training im allgemeinen zu Gute und schützt zusätzlich vor sportlichen Verletzungen.

Ob diese neue Funktion bereits in der GT Runner zum Einsatz kommt, ist zum jetzigen Zeitpunkt rein spekulativ. Die noch unbekannte Uhr könnte auch einfach nur zusätzlich zu den bereits vielen verfügbaren Sportmodi eine besondere Trackingfunktion für Läufer bieten. Ein guter Zeitpunkt für einen möglichen Release wäre der Huawei APAC Autumn Product Launch am 28. Oktober um 19:00 Uhr (Asia time).

[Quelle: ithome | Bluetooth SIG | via GizmoChina]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.