IFA 2021 abgesagt: Zum Gefallen der Hersteller?

Nun ist es amtlich: Auch die IFA 2021, welche ursprünglich vom 3. bis zum 7. September als realer Live-Event auf dem Berliner Messegelände geplant war, wurde nun offiziell abgesagt. Wie der Betreiber aktuell bekannt gibt, fehlen COVID-19 bedingt die Grundlagen für eine erfolgreiche Messe. Soll im Klartext bedeuten, dass ein Hersteller nach dem anderen der internationalen Funkausstellung eine Absage erteilt. Den Smartphone-Unternehmen dürfte vermutlich dieser Ausfall durchaus gefallen.

 

Die IFA 2021 ist abgesagt

Eigentlich sollte die Internationale Funkausstellung dieses Jahr vom 3. bis zum 7. September 2021 als physischer Event vor Ort am Berliner Funkturm stattfinden. Anders als im vergangenen Jahr, wo man aufgrund der COVID-19-Pandemie einen rein digitalen Event, mit nur mäßigen Erfolg realisiert hatte. Doch auch dieses Jahr folgte im Vorfeld viel Ablehnung der Technologiebranche gegenüber der Consumer und Home Electronic Messe, sodass die IFA 2021 so nicht stattfinden wird, wie die Messe-Berlin nun mitteilt. Einer der größten Aussteller hatte mit Samsung bereits Anfang der Woche der IFA 2021 eine Absage erteilt. Vermutlich taten es einige andere Smartphone-Hersteller der weltweiten Nummer Eins gleich. Und wer will es ihnen verdenken. Eine solche Messe ist mit Unmengen an Ausgaben gekoppelt, welche nicht allein mit der Standmiete gedeckt sind.

Ist eine Messe für einen Smartphone-Hersteller lukrativ?

Eine solche Messe braucht teure Planungs- und Werbe-Unternehmen, den Messebau an sich, das Personal vor Ort, die Anreise der eigenen Mitarbeiter inklusive der Unterbringung für eine Woche und viele weitere Kostenfaktoren. Stellt man jedoch seine neuen Produkte einfach nur digital vor, dann dürfte das im Vergleich zu einer realen Messe einen verschwindend geringen Kostenaufwand verursachen. Fraglich ob hier nicht COVID-19 bedingt ein Umdenken bei den Smartphone-Herstellern stattgefunden hat.

IFA 2022 soll wieder stattfinden

Die IFA hatte hier traditionell noch einen etwas anderen Stellenwert. Denn es war und ist die einzige Elektronik-Messe, die nicht nur für Fachbesucher, sondern auch für den Endverbraucher geöffnet war und hoffentlich auch wieder sein wird. Denn die Veranstalter haben bereits voller Optimismus zur IFA 2022 geladen, welche vom 2. bis zum 6. September 2022 in Berlin stattfinden soll. Ich sehe das tatsächlich eher wenig optimistisch.

[Quelle: IFA-Berlin]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.