Die IFA 2020 geht neue Wege und Samsung sagt umgehend ab

Der COVID-19-Pandemie geschuldet wird auch die IFA 2020 nicht wie gewohnt im Herbst dieses Jahres auf dem Berliner Messegelände stattfinden. Neue Konzepte sollen dennoch für eine geringe Anzahl an Menschen ein persönliches Treffen ermöglichen. Samsung sagt dennoch für dieses Jahr ab. Das Unternehmen zelebriert seine eigenen Events.

Das Veranstaltungen und Messen mit realen Menschen abgesagt werden, ist in Zeiten von Corona nichts Außergewöhnliches mehr. Die IFA versucht hingegen im Zuge der aktuellen Lockerungen ein neues Konzept vom 3. bis 5. September umzusetzen. Die Messe Berlin arbeitet hier eng mit den öffentlichen Behörden zusammen, sodass für ausreichend Hygiene-Maßnahmen gesorgt ist. Selbstredend sind bis zum Herbst noch Änderungen vorbehalten.

IFA 2020 findet leider ohne Öffentlichkeit statt

Aktuell ist zuerst die Öffentlichkeit der große Verlierer. Denn die IFA war von jeher einer der wenigen Messen, die Zugang für fast Jedermann gewährte. Dieses Jahr hingegen gilt der COVID-19-Pandemie geschuldet den Herstellern, Einzelhändlern, Innovatoren und Medien die Prämisse. Besucher können also nur auf Einladung Zugang erhalten. Mehr als 1.000 Besucher pro Tag sind bis dato nicht gestattet. Aufgeteilt wird die Messe in vier große Sektionen. Der IFA Global Press Conference, die Sourcing-Show IFA Global Markets, der IFA NEXT meets IFA SHIFT Mobility sowie die IFA Business-, Retail- und Meeting-Lounges. Zusätzlich gibt es parallel auch virtuelle Veranstaltungen.

Samsung ist nicht dabei

Doch wie der Korea Herald berichtet, hat bereits einer der größten Hersteller abgesagt. Samsung gab am Dienstag bekannt, dieses Jahr Corona bedingt der internationalen Messe fernzubleiben. Das verwundert nicht weiter, da der südkoreanische Konzern zunehmend seine attraktiven Veranstaltungen und Präsentationen in der Vergangenheit selbst ausrichtet hat. San Francisco und New York sind da als prominente Orte zu nennen. Auch die Vorstellung des Samsung Galaxy Note 20, Galaxy Z Flip 5G und dem Galaxy Fold 2 werden vermutlich am 5. August dieses Jahr virtuell stattfinden.

LG Electronics hingegen prüft aktuell noch die Teilnahme an der IFA 2020. Selbe Quelle ist aber nach ersten Aussagen zuversichtlich.

[Quelle: Korea Herald | via Caschys Clubhouse]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares