iPhone 11: Apple erklärt „Slofie“-Funktion der TrueDepth Kamera

Apple bewirbt aktuell gleich mit vier neuen Videos eine besondere Funktion der iPhone 11, 11 Pro und iPhone 11 Pro Max TrueDepth Kamera. Der sogenannt „Slofie“ mit dem sich mit wenigen Hilfsmitteln beeindruckende Videos von sich selbst aufgenommen werden können. Wie groß teilweise die Unterschiede zwischen Ergebnis und Entstehung sein können, seht ihr in den folgenden YouTube-Clips.

Mit dem Namen „Slofie“ hat Apple auf der Präsentation des iPhone 11, iPhone 11 Pro und Pro Max die Slow-Motion-Funktion der 12 Megapixel auflösenden Front-Kamera beworben. Diesen Namen wird der Nutzer jedoch so nicht in seinem iOS-Smartphone finden. Es wird von Apple nur zu Marketing-Zwecken verwendet. Dabei handelt es sich um ein Portmanteau-Wort, welches sich aus Slow-Motion und Selfie zusammensetzt.

Slofie: Wenig Aufwand – tolles Ergebnis

Denn die TrueDepth Kamera des iPhone 11 ist in der Lage Zeitlupenvideos mit einer Auflösung von 1080p (1.920 x 1.080 Pixel) und 120 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Cupertino zeigt nun auf YouTube in vier neuen Werbe-Clips auf eine selbst ironische Art Weise, dass derartige Slofies nicht viel Aufwand benötigen, um ein großartiges Ergebnis zu erreichen. Egal ob Gartenschlauch, der Haartrockner, der Gefrierschrank des nächsten Supermarktes oder nur die reine Entspannung der Gesichtsmuskeln, das Endprodukt ist durchaus beeindruckend.

Apple iPhone 11 Pro Test mit Fokus auf Triple-Kamera

Auch wir haben tatsächlich in unserem ausführlichen Test des Apple iPhone 11 Pro ein wenig die Video-Funktionen der TrueDepth Kamera vernachlässigt (zum Test). Viel zu sehr haben wir uns von der Triple-Kamera auf der Rückseite beeindrucken lassen. Hier verbaut Apple das erste Mal drei 12-Megapixel-Kameras. Ein Tele- (f/2.0 – 52 mm Brennweite), ein Weitwinkel- (f/1.8 – 26 mm Brennweite) und erstmals ein Ultraweitwinkel-Objektiv (f/2.4). Dieses bietet ein Sichtfeld von 120 Grad und eine Brennweite von 13 Millimeter.

Wann können wir mit tollen „Slofie“-Videos von euch rechnen? Links bitte in die Kommentare 😀

[Quelle: Apple]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares