Kickstarter: Superscreen vereint Vorteile von Handy und Tablet

Haben wir uns beim Surfen auf dem eigenen Smartphone nicht immer heimlich gewünscht einen noch größeren Bildschirm zu besitzen? Einen Screen der Spiele, Videos und Co einfach viel besser zur Geltung bringt?

Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter wurde vor gerade einmal zwei Tagen das Projekt Superscreen vorgestellt. Etwas mehr als 48 Stunden später, ist das eigentliche Finanzierungsziel von 50.000€ bereits um das zehnfache übertroffen. Das junge Unternehmen Transcendende Designs aus Kalifornien möchte euch nun die Möglichkeit geben,  euren Smartphone-Bildschirm aufzuwerten. In ihrer Kickstarter Kampagne stellen die Amerikaner ein Tablet vor, welches den gesamten Smartphone-Inhalt auf 10,1 Zoll überträgt. Einen ähnlichen Ansatz verfolgte Asus bereits vor einigen Jahren mit seiner Padfone-Reihe.

Superscreen funktioniert nicht eigenständig

Superscreen kompatibel mit IOS und Android

Das wirklich besondere an dem Gerät ist aber, dass es sowohl mit iOS- wie auch Android-Geräten funktioniert und generell kein Updates benötigt. Zwar werkelt im inneren ein Mediatek MT8173B Prozessor mit insgesamt 4GB Arbeitsspeicher, 16GB internem Speicherplatz und Android 6.0 als Betriebssystem, dennoch soll es sich ohne aktive Verbindung zum Smartphone nicht nutzen lassen. Optisch erinnert das Gerät stark an das iPad Air 2 von Apple und bringt mit 450 Gramm auch nur 13 Gramm mehr auf die Waage.

Scharfer Screen von Sharp

Soll besonders Scharf sein – Der Superscreen

Die wertvollste Komponente am gesamten Gerät ist selbstverständlich der Bildschirm. Der 2K-Screen, gefertigt von Sharp, wird demnach mit 2560 x 1600 Pixel auflösen und sollte für die Darstellung von sehr klaren und scharfen Inhalten sorgen. Zur weiteren technischen Ausstattung gehören noch eine fünf Megapixel Kamera auf der Rück- und eine zwei Megapixel Kamera auf der Vorderseite. Außerdem ist auf der Frontseite eine Art Homebutton mit Fingerabdrucksensor integriert. Übrigens: Der Hersteller verspricht sogar Stifterkennung. Ob es sich dabei allerdings um einen vollwertigen Digitizer à la Wacom handelt, bleibt jedoch abzuwarten.

Medienverhalten der eigenen Kinder überwachen

Neben klassischen Anwendungsgebieten wie Filme anschauen, Spiele zocken oder Office-Anwendungen, eignet sich der Superscreen auch für die Überwachung der eigenen Kinder. So können Geräte im Umkreis von bis zu 30 Metern mit dem Bildschirm verbunden werden. Für eine besonders stabile Verbindung wird dabei vom Hersteller eine Kombination aus WLAN und Bluetooth verwendet.

Günstiger Preis nur für schnelle Unterstützer

Bleibt noch der Preis. Wie bei Crowdfunding-Projekten üblich, gibt es einen satten Rabatt für “Early Birds”. Gerade einmal 99$ kostet der Superscreen inklusive USB Typ C Ladekabel und Adapter.  Der eigentliche Verkaufspreis soll später das Dreifache betragen.

Technische Daten im Überblick:

  • 10,1 Zoll Display von Sharp 2560 x 1600 Pixel
  • Homebutton mit Fingerabdrucksensor
  • Mediatek MT8173B Quadcore-Prozessor mit max. 2.0Ghz
  • 4GB Arbeitsspeicher / 16GB interner Flashspeicher
  • Betriebssystem: Android 6.0
  • Integrierter 7.500mAh Akku
  • 2 Megapixel Kamera vorne/ 5 Megapixel hinten
  • 30 Meter Empfang
  • Maße: 242 x 173 x 8 mm
  • Gewicht: 250g
Quelle: Kickstarter

Beitrag teilen:

Marius Kietzmann

Hey mein Name ist Marius. Seit einigen Jahren beschäftigt mich schon das Thema der mobilen Wegbegleiter. Angefangen mit Samsung und Co interessieren mich nun vornehmlich eher exotische Geräte aus Asien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares