Microsoft Windows 11: Geht es nun los mit dem Update und den Android-Apps?

Eigentlich ist Microsoft Windows 11 seit dem 24. Juni offiziell. Das bedeutet für Redmond aber allen Anschein nach noch lange nicht, dass es dann auch für alle kompatiblen Desktop-PCs und Notebooks verfügbar ist. Eher das Gegenteil ist der Fall. Denn Geräte welche das Update wirklich installieren können, lassen sich an einer Hand abzählen. Besser sieht es auch mit dem ultimativen Killer-Feature aus, welches eine Installation von Android-Anwendungen auf dem PC ermöglichen soll. Leider noch nicht offiziell verfügbar. Doch nun scheint Bewegung ins Spiel zu kommen, wie Microsoft selbst berichtet!

 

Microsoft Windows 11 ist da aber kaum verfügbar

Das Ende Juni nach knapp sechs Jahren neue Betriebssystem für PCs, Laptops, Ultrabooks und Convertibles dieser Welt offiziell vorgestellte Microsoft Windows 11 lässt nach wie vor für die meisten Anwender von uns auf sich warten. Dabei wurde das OS bereits Anfang Oktober für den allgemeinen Download freigegeben. Wahlweise von der Microsoft-Webseite im Installations-Assistenten oder aber als ISO-Datei. Auf ein offizielles Update müssen die meisten von uns jedoch noch warten, selbst wenn ihr PC die heftig kritisierten hohen Anforderungen (Download der App für die PC-Integritätsprüfung) aus Redmond gerecht wird.

Microsoft Windows 11 Integritätsprüfung

Die Anforderungen sind hoch – das Update in Phasen aufgeteilt

Microsoft Windows 11 wird bereits in Funk und Fernsehen heftig beworben. Doch nur Kunden eines neuen PCs oder vorrangig eines Surface-Gerätes kommen in den Genuss. Dieser lockt zum einen mit einem kompletten Redesign und zum anderen mit einem echten Killer-Feature. Denn über den Amazon App-Store sollen doch tatsächlich Android-Anwendungen auf dem Windows 11 Computer laufen. Doch noch ist diese Option nicht freigeschaltet. Aktuell testen „Windows-Insider“ diese Option mit 50 ausgewählten Apps. Es gibt aber auch schon Berichte, dass der Google Play Store auf Windows 11 installiert wurde. Wir können also davon ausgehen, dass Microsoft noch in diesem Jahr diese Funktion freischalten wird.

Microsoft zündet die dritte Phase

Deutlich schneller scheint es nun mit dem allgemeinen Update auf Microsoft Windows 11 voranzugehen. Denn wie Redmond nun offiziell mitteilt, habe man nun die dritte Phase der stufenweisen Einführung initiiert. Wie zu lesen ist, wird diese Gruppe durch Microsofts „Machine-Learning-Technologie“ ermittelt. Was immer das bedeutet, wir wissen es nicht. Es gibt auch keine öffentliche Liste mit den zu unterstützenden Geräten. Dennoch steht das Update direkt über den PC nun deutlich mehr Anwendern zur Verfügung. Unser in der GO2mobile-Redaktion zur Verfügung gestelltes Lenovo Yoga 9i 15-Zoll Convertible erfüllt zwar alle Anforderungen, bekommt das Update aber noch nicht zur Verfügung gestellt. Das wird sich aber mit Bestimmtheit in den kommenden Tage ändern. Und wie sieht es bei euch aus?

[Quelle: Microsoft | via Tom’s Hardware]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.