Motorola Edge 20 Series: Launch-Event steht unmittelbar bevor

Die Motorola Edge 20 Series lässt schon eine ganze Weile auf sich warten. Bereits im Mai wurden erste Informationen zu drei neuen Smartphones von der ehemaligen Google-Tochter bekannt. Zuletzt hieß es der Launch-Event würde Ende Juli stattfinden, welcher sich kommende Woche dem Ende neigt. Viel Zeit bleibt also nicht mehr, sofern die Gerüchte stimmen, sodass nun auch Steve Hemmerstoffer mit erstem Bild- und Video-Material um die Ecke kommt.

 

Motorola Edge 20 Series besteht aus 3 Modellen

Motorola Edge 20 Series

Bereits Anfang Mai haben wir sehr früh über eine geheimnisvolle Motorola Edge-Serie berichtet, über die bis auf die Kamera-Spezifikationen nur vier Codenamen bekannt waren. Dann folgten Anfang Juli weitere Details zu technischen Daten, eine Reduzierung auf womöglich nur drei Modellen der Motorola Edge 20 Series und einem möglichen Launch-Event ende diesen Monat. Der findet dann bereits kommende Woche statt und auf den Punkt liefert Steve Hemmerstoffer einen ersten Blick auf das Basismodell. Wie immer verwendet er dazu Original-CAD-Skizzen und hübscht diese zu schicken 5K-Renderbilder, inklusive einem 360-Grad-Video (siehe unten) auf.

Die maximale Power liefert ein Snapdragon 870

Erwartet wird ein neben dem Basismodell (Codename Berlin) noch ein Edge 20 Pro und eine Lite-Variante. Während im 169,1 x 75,5 x 8,9 Millimeter großen Edge 20 ein Snapdragon 778G Prozessor erwartet wird, darf es im Pro-Modell ein Snapdragon 870 SoC (System on a Chip) sein. Den Einstieg bereitet das Lite-Modell (Kyoto) mit einem verbauten MediaTek Dimensity 720 Octa-Core-Prozessor, gemeinsam mit wahlweise 6 oder 8 GB RAM und 128 GB internen Programmspeicher. Das Edge 20 und Edge 20 Pro wird vermutlich noch in einer 256-GB-Speichervariante verfügbar sein.

Motorola Edge 20

Alle drei Modelle der Motorola Edge 20 Series erscheinen mit einem 6,67 Zoll großem Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel und einer Bildwiederholrate bis zu 120 Hertz. Vermutlich ein LCD-Panel, weswegen sich auch der Fingerabdrucksensor an der Seite befindet. Für unser heute visuell vorgestellte Modell sehen wir neben der mittig oben positionierten 32-Megapixel Frontkamera, auf der Rückseite eine oben links vertikal angeordnete Triple-Kamera.

Dreimal Triple-Kamera mit 108-MP-Primär-Shooter von Samsung

Die 108-Megapixel-Hauptkamera ist ein ISOCELL HM2 Bild-Sensor (S5KHM2) von Samsung. Um das Trio komplett zu machen, gibt es ein 16-Megapixel Ultra-Weitwinkel- und ein 8-Megapixel-Telefoto-Objektiv. Das Pro-Modell soll dem 8-Megapixel-Sensor eine Periskop-Optik für eine 5-fache verlustfreie Vergrößerung bieten. Man wird nächste Woche sehen.

Abschließend will ich euch nicht die kolportierten Kapazitäten der Akkus vorenthalten. So soll ausgerechnet mit 5.000 mAh die größte Kapazität bieten, gefolgt vom Pro mit 4.500 mAh und dem Schlusslicht, dem Edge 20 mit „nur“ 4.000 mAh.

[Quelle: Pricebaba | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.