Motorola One Action: 21:9-Display und eine Triple-Camera

Motorola erweitert vermutlich in Kürze die One-Serie mit dem Motorola One Action. Optisch kaum von dem im Mai veröffentlichten One Vision zu unterscheiden, erkennen wir dennoch eine neue Triple-Kamera auf der Rückseite.

 

Erst im Mai 2019 hat uns Motorola mit dem ersten 21:9 großen CinemaVision-Display im Motorola One Vision begeistert. Deren ausführlicher Test noch läuft und bald erwartet werden darf. Nun berichtet 91mobile, dass noch zwei weitere Modelle der One-Serie in Kürze ausstehen sollen. Die Rede ist von einem Motorola One Action und ein Motorola One Pro. Zu dem One Action gibt es nun auch erste Renderbilder, die eine starke Ähnlichkeit zum Vision erkennen lassen.

So besitzt augenscheinlich das Action das identische 6,3 große CinemaVision-Display mit einer Auflösung von 2.520 x 1.080 Pixel bei 432 ppi. Auch die 12-Megapixel-Frontkamera scheint oben links an der gleichen Stelle im Display verbaut zu sein und trägt den martialisch anmutenden schwarzen Rand ohne jegliche Funktion.

Das Motorola One Action bietet nur wenig Veränderung

Auch unter der Haube gibt es wenig Veränderungen. Weiterhin soll ein Exynos 9609 Octa-Core-Prozessor von Samsung für den nötigen Vortrieb sorgen. Auf Seiten des Speichers, bietet uns die Quelle ein breites Spektrum von 3 oder 4 GB RAM kombiniert mit wahlweise 32, 64 oder 128 GB internen Programmspeicher. Das One Vision ist hierzulande mit 4 GB RAM und 128 GB erweiterbaren Programmspeicher erhältlich. Auch bei der Akku-Kapazität erwarten wir die identischen 3.500 mAh, welche entsprechend schnell über den unteren USB-Typ-C-Port und dem 18 Watt starken TurboPower Netzteil geladen werden kann.

Einen Unterschied gibt es am Ende aber doch. Nein, nicht der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, auch der ist beiden gemein. Vielmehr sehen wir oben links eine Hauptkamera mit drei vertikal angeordneten Objektiven und einem horizontalen Dual-LED-Blitzlicht. Hierüber wissen wir aber nur, dass die zweite Optik einen 12,6 Megapixel auflösenden Sensor, mit einer Ultra-Weitwinkel-Linse (117 Grad) bietet. Ob diese mit dem vom One Vision verbaute Dual-Kamera mit einem 48- und 5-Megapixel-Sensor ergänzt wird, ist indes unklar.

Motorola One Action

 

Weder der Release-Termin vom Motorola One Vision ist bekannt, noch die unverbindliche Preisempfehlung. Das One Vision wurde vom Start weg mit Android One in der Version 9.0 Pie zum Preis von 299 Euro angeboten. Auch das One Action ist -wie der Name schon bekannt gibt mit dem Vanilla Android ausgestattet. Laut der Quelle dürfen wir das Smartphone mindestens in den Farben Bronze Gradient, Sapphire Gradient und Weiß erwarten. Zu dem Motorola One Pro liegen uns leider noch keine weiteren Daten vor.

[Quelle: 91mobiles]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares