MWC 2021 in Barcelona: Es hagelt weitere Absagen!

Der MWC 2021 in Barcelona wurde dieses Jahr bereits von Ende Februar auf Ende Juni verschoben. Man hatte praktisch die Termine mit dem Mobile World Congress in Shanghai getauscht, welche die COVID-19-Pandemie deutlich besser im Griff haben als wir hier in Europa. Ein Grund, warum vermutlich weitere Hersteller wie Google, Cisco, DJI und Intel der diesjährigen Messe eine Absage erteilen. Inzwischen stehen die Veranstalter vor der gleichen Frage wie im vergangenen Jahr: Macht es Sinn den MWC 2021 real stattfinden zu lassen?

 

MWC 2021 in Barcelona auf Ende Juni verschoben

Schaut man sich die aktuelle Lage in Europa rund um die COVID-19-Pandemie an, so sind wir vermutlich aufgrund der Mutationen nicht wirklich weiter als im vergangenen Jahr um die gleiche Zeit. Lockdowns, Home-Office und Schnelltests begleiten unseren Alltag. Ein Umstand dem wohl auch der GSMA (Groupe Speciale Mobile Association) als Veranstalter des MWC 2021 (Mobile World Congress) in Barcelona nicht entgangen sein wird. Daher hat das Unternehmen bereits die Messe auf den 28. Juni bis zum 1. Juli 2021 verschoben und in Abstimmung mit den katalanischen Behörden ein umfassendes Hygienekonzept für Besucher vor Ort entwickelt, welches unter anderem auf Erkenntnissen des MWC in Shanghai basiert. Doch das hat Hersteller wie Nokia, Sony und Ericsson nicht davon abgehalten, dem MWC 2021 in Barcelona eine Absage zu erteilen.

Weitere Hersteller sagen ab

Nun teilt die „Welt“ mit, das weitere Hersteller wie Google, Netzwerkspezialist Cisco, DJI samt Tochter-Unternehmen Hasselblad und US-Chiphersteller Intel ihre physische Präsenz in Barcelona versagt haben. Reiserestriktionen, und die Sorge über die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter veranlassen immer mehr Firmen der Messe fern zu bleiben. Inzwischen dürfte sich der Veranstalter erneut die Frage stellen, in wie weit eine reale Veranstaltung vor Ort noch Sinn macht.

MWC 2021 in Barcelona

Das geplante Besucheraufkommen von einstigen 100.000 auf reduzierte 50.000 Personen und umfangreiche Maßnahmen wie vielen Desinfektionsstationen, eine verstärkte Belüftung, tägliche Schnelltests vor Ort und der Pflicht auf dem gesamten Areal eine FFP2-Gesichtsmaske zu tragen, scheint den meisten Herstellern nicht auszureichen. Ich denke wir sollten uns so langsam darauf einstellen, das auch der MWC 2021 in Barcelona nur digital stattfinden wird. Letzten Endes dürfte das den Unternehmen auch einiges an Geld sparen.

[Quelle: Die Welt]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares