Neffos X1 Max ab sofort für 219 Euro erhältlich

Das TP-Link Tochterunternehmen mit Yvonne Catterfeld als Testimonial, bringt nun das Neffos X1 Max in den Handel. Optisch mit dem von uns bereits getesteten Neffos X1 identisch, ist es technisch gesehen von allem ein wenig besser ausgestattet. Ab sofort bietet es für einen Preis von 219 Euro, ein solides Android-Smartphone der Mittelklasse.

Gegenüber dem von uns bereits verlosten Neffos X1, bietet das Neffos X1 Max ein 5,5 Zoll großes Display, welches auch eine FullHD-Auflösung bietet. Als Antrieb dient ein MediaTek Helio P10 Octa-Core-Prozessor, dem ein ARM Mali T860 für grafische Arbeiten zur Seite steht.

Das X1 Max gibt es wie den kleineren Bruder in einem soliden Metallgehäuse, mit einem rückseitigen Fingerabdrucksensor. Auch ist beiden eine unterschiedliche Speicher-Konfiguration gleich, nur das diese bei dem Neffos X1 Max etwas üppiger ausfällt. Zur Auswahl stehen 3 GB RAM mit 32 GB internen Speicher oder 4 GB RAM mit 64 GB internen Programmspeicher. Beide Versionen lassen sich durch eine microSD-Karte bis zu 128 GB an Speicher erweitern.

Neffos X1 Max

Neffos X1 Max – Technische Daten

Technische Daten TP-Link Neffos X1 Max
Display 5,5 Zoll Display 1.920 x 1.080 Pixel 403 ppi
Prozessor MediaTek Helio P10 CPU, ARM Mali T-860 GPU
Arbeitsspeicher 3 / 4 Gigabyte
interner Speicher 32 / 64 Gigabyte
microSD-Karte ja, bis 128 Gigabyte
SIM Dual-SIM, Dual Standby (Hybrid)
Betriebssystem Android 6.0 Nougat
Akku  3.000 mAh
Kamera Hauptkamera: 13 MP PDAF mit Dualtone-LED-Blitz (Sony IMX258)
Frontkamera: 5 MP
Konnektivität FDD-LTE (Band 1/3/5/7/8/20) / WCDMA (Band 1/5/8) / GSM (Band 2/3/5/8)
LTE Band 20 ja
Anschlüsse Micro-USB, 3,5 mm Klinke
Maße 152,8 x 76 x 7,85
Gewicht  keine Angaben

Dem günstigen Preis geschuldet ist der etwas überholte Micro-USB-Anschluss, wie auch das Android 6.0 Marshmallow Betriebssystem. Auch die beiden Kameras mit 13- und 5-Megapixel sind eher Mittelklasse. Anderer Hersteller bieten hier schon Dual-Kamera-Qualität. Der 3.000 mAh starke Akku, dürfte hingegen wieder für lange Laufzeiten sorgen und kann dank Schnellladestandard innerhalb von 30 Minuten zu 50 Prozent aufgeladen werden.

Preis und Verfügbarkeit

Das Neffos X1 Max mit 3 und 32 GB Speicher kostet 219 Euro und ist ab sofort verfügbar. In der Speicher-Konfiguration mit 4 und 64 GB Speicher wird es ab dem 3. Quartal 2017 zum Preis von 239 Euro geben.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so “beruflich” bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone 7 und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares