Neues Bildmaterial vom BlackBerry Mercury

blackberry-mercury-flashnewsEigentlich schuldet uns das kanadische Sicherheitsunternehmen mit dem BlackBerry Mercury noch ein Android Smartphone mit einer Hardware Tastatur für dieses Jahr. Zumindest wurden uns noch 3 Modelle angekündigt, von denen das DTEK50 und DTEK60 bereits verfügbar sind. Zeit für neues mögliches Bildmaterial, welches das BlackBerry Mercury zeigen könnte.

BlackBerry Mercury

BlackBerry CEO John Chen hatte es erst vor kurzem in einem Interview offiziell bestätigt, nach der Bekanntgabe der Smartphone Produktion im eigenen Hause, doch das BlackBerry Mercury noch einmal selbst zu produzieren. Denn dieses soll wie bereits schon das erste Android Smartphone – das BlackBerry PRIV (zum Test) – mit einer physischen Tastatur dienen. Und das ist schließlich ein Job für die Kanadier und nicht für einen der Auftragsfertiger, wie es bereits schon bei dem DTEK50 und DTEK60 der Fall war.

Doch das in Kürze zu erwartende Device wird keine Slider Tastatur haben, sondern wie man es von dem Unternehmen traditionell kennt, direkt unter dem Display. Das zieht natürlich auch ein anderes Format dessen – in dem Fall 3:2 – nach sich. In diesem Beitrag haben wir schon einmal alles wissenswerte zu dem BlackBerry mit dem Codenamen Mercury zusammengetragen (zum Beitrag).

blackberry-mercury-161203_3_1

Das hier nun wiedereinmal bei dem Social Media Portal Sina Weibo aufgetauchte Material sei aber laut den Kollegen von CrackBerry mit Vorsicht zu genießen. Grund dafür ist schlicht und einfach dass genannte Quelle bis dato noch kein Leak Material veröffentlicht hatte, anhand man die Zuverlässigkeit beurteilen könnte. Bedeutet nun per se aber auch nicht, dass die Fotos nicht der Wahrheit entsprechen.

[Quelle: CrackBerry]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares