Nubia Z30-Serie erscheint am 20. Mai

Auf dem sozialen Netzwerk in China gab nun Nubia-CEO Ni Fei offiziell bekannt, das am 20. Mai die Nubia Z30-Serie vorgestellt wird. Man dürfe sich besonders auf das Nubia Z30 Pro freuen, da es sich hier um ein Android-Smartphone handeln wird, welches einen speziellen Fokus auf die Fotografie gesetzt hat.

 

Präsentation der Nubia Z30-Serie folgt in 14 Tagen

Die „ehemalige“ ZTE-Tochter Nubia wird in knapp 14 Tagen uns mindestens zwei neue Flaggschiff-Smartphones vorstellen. Das hat nun der Chef der ZTE-Mobile-Abteilung und CEO von Nubia, Ni Fei über seinen Sina-Weibo-Kanal bekannt gegeben. Neben einem verbauten Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor, wissen wir von offizieller Seite her nun von beeindruckenden Kamera-Qualitäten, die zumindest das Nubia Z30 Pro mit sich bringen soll. Auch die 3C-Zertifizierungbehörde (China Compulsory Certification) hat bereits eine 120-Watt-Schnelllade-Technologie bestätigt.

Weitere Details zu der Nubia Z30-Serie werden nun vom CEO eher umschrieben und mit Fotos dokumentiert. Es ist die Rede davon, dass das Nubia Z30 Pro Kameraeigenschaften einer Spiegelreflexkamera hätte. Dazu zählte Ni Fei eine Mehrfachbelichtung, eine einstellbarer Blende sowie ein spezieller Modi um das Meer und einen Sternenhimmel fotografieren zu können. Das klingt für mich noch nicht nach einer „branchenweiten ersten professionellen Funktion in einem Smartphone-Kamera“.

Quad-Kamera mit 100-fachen Zoom

Bereits geleaktes Bildmaterial lässt eine Quad-Kamera oben links auf der Rückseite erkennen, welche für für eine äquivalente Brennweite von 16 bis 135 Millimetern und einen 100-fachen Zoom wirbt, wenngleich eine rechteckige Optik für eine Periskop-Kamera nicht erkennbar ist. Auf der Front hingegen fällt das Ausbleiben einer Frontkamera auf. Das dürfte die Verwendung einer „Under Display Camera“ des „ehemaligen“ Mutterkonzerns bestätigen. Diese wurde ja bereits auf dem MWC 2021 in Shanghai in zweiter Generation offiziell vorgestellt.

Nubia Z30

Fraglich hingegen ist noch, ob auch in der Nubia Z30-Serie auf der Rückseite ein „unsichtbares“ zweites Display wie noch im Vorgänger verbaut wird. Sollte dem so sein, können wir uns sicher sein, das der Nubia-CEO auf Sina Weibo dazu vor dem Release am 20. Mai noch einmal Stellung nehmen wird.

[Quelle: Sina Weibo | via GizmoChina ]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares